0:4 – VfB Bühl gegen Stadelhofen

18. Oktober 2014

Mit einer deutlichen 0:4 Niederlage im Gepäck musste der VfB Bühl die Heimreise vom
Spiel in Stadelhofen antreten.

Der Erfolg für die Gastgeber war hoch verdient, denn der VfB Bühl konnte nur in den ersten 20 Minuten mithalten. Bühl hatte erneut mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen, denn die Stammspieler Yannick Sauer, Andreas Häringer, Michael Klein und Andreas Böhm fehlten.
Dennoch startete die Bühler Rumpftruppe gut und hatte zunächst mehr vom Spiel. Nach knapp 20 Minuten war es dann aber vorbei mit der Bühler Herrlichkeit und die Gastgeber nahmen das Heft deutlich in die Hand. Dies lag zum einen an dem frühen Verletzung bedingten Ausscheiden von Christian Kist, zum anderen daran, dass Stadelhofen im Mittelfeld viel Druck auf Sascha Reiss und Nico Bohn ausübte. So war die Bühler Schaltzentrale blockiert und der VfB hatte merklich Probleme im Spielaufbau.Stadelhofen wurde immer stärker und konnte über die Außenbahnen einige gefährlich Angriffe vortragen. Nach knapp einer halben Stunde setzte sich Daniel Kirn auf dem rechten Flügel gut durch und der frei stehende Michael Schindler musste aus kurzer Entfernung nur noch vollenden. Da sah die Bühler Abwehr nicht gut aus.

Auch in der zweiten Spielhälfte war Stadelhofen die klar bessere Mannschaft und drängte auf das 2:0. Zunächst konnte Bühl Torhüter einen gefährlichen Flachschuss von Volker Springmann noch parieren, wenig später aber war er machtlos, als Springmann von der Grundlinie scharf nach innen passte und Daniel Kirn unbedrängt einschieben konnte. Bühl machte im Spielaufbau zu viele Fehler und verlor jetzt auch zu viele Zweikämpfe gegen die lauf und spielstarken Gastgeber. So waren weitere Tore nur eine Frage der Zeit. Jeweils nach schönen Steilpässen aus dem Mittelfeld erzielten dann auch Volker Springmann und der eingewechselte Raphael Bauhöfer die Treffer zum 3:0 und 4:0. Allerdings hielt sich die Bühler Gegenwehr bei den Toren in Grenzen, denn auch die ansonsten sehr zuverlässigen Innenverteidiger Max Fischer und Johannes Weimert hatten nicht ihren besten Tag. Es zeigte sich in Stadelhofen sehr deutlich, dass der Bühler Kader sehr knapp ist, denn sowohl Sascha Reiss wie auch Nico Bohn mussten angeschlagen ins Spiel gehen und konnten nicht ihre beste Leistung abrufen.

VfB Bühl: Schuck, Ali Büyükasik, Weimert, Fischer, Bohn (82. Bross), Kist (13. Mousa),
Reiss, Y. Büyükasik, Muscatello, Seiter (70. Kurtisov, Avdimetaj