Hans-Trautmann-Cup

Wieder einmal sicherte sich der SV Bühlertal den Titel beim Bühler Hans-Trautmann Pokal. Die Mannschaft von Trainer Michael Santorro besiegte in einem spannenden  Endspiel den Verbandsligisten SV Linx  mit 2:1.  David Knobelspies hatte die Elf vom Mittelberg durch zwei Tore in Führung gebracht, der Anschlusstreffer durch Nathan Recht in den Schlusssekunden  kam für die Hanauerländer zu spät. Mit Linx und Bühlertal hatten die beiden Teams mit der besten Spielanlage verdient das Finale erreicht. Die Zuschauer sahen überwiegend sehr guten Hallenfußball und insgesamt 148 Tore. Zu den positiven Überraschungen zählten Bezirksligist FC Lichtenau und vor allem der A-Kreisligist SV Sasbachwalden. Die Mannschaft aus dem Fachwerkdorf überzeugte mit einen geschlossen Mannschaftsleistung und einer guten Mischung aus Einsatzfreude und individueller Klasse. Sasbachwalden setzte sich sowohl in der Vorrunde (3:1) wie auch in der Zwischenrunde 2:0 gegen Gastgeber VfB Bühl durch und erreichte zurecht das kleine Finale um Platz drei. In dieser Gruppe hatte sich der SV Bühlertal souverän mit vier Siegen auf Platz eins gesetzt. Gastgeber und Landesligist VfB Bühl blieb hinter den Erwartungen zurück und erreichte nach den Niederlagen gegen Bühlertal und Sasbachwalden durch zwei Siege gegen den SV Neusatz (5:1) und Die SG Lauf/Obersasbach (4:2) als Dritter der Gruppe gerade noch die Zwischenrunde. Dort zeigten die Bühler gegen den SV Linx zwar eine starke Leistung, verloren am Ende aber mit 2:1.

Spannend ging es in der Vorrundengruppe 1 zu. Mit dem SV Linx, dem FC Lichtenau und dem FC Ottenhöfen hatten drei Teams neun Punkte auf der Habenseite und das Torverhältnis musste über die Platzierungen entscheiden. Der 5:4 Erfolg des FC Lichtental über den SV Linx oder der spät herausgeschossene 3:2 Sieg des SV Linx gegen den FC Ottenhöfen gehörten zu den spannendsten Spielen des Tages. Der FC Lichtenau musste in der Zwischenrunde seinem kleinen Kader mit nur einem Wechselspieler Tribut zollen und verlor gegen den FC Ottenhöfen mit 6:3 und trotzte dem SV Bühlertal ein 2:2 ab, wobei der Turniersieger den Ausgleich erst in der Schlussminute erzielen konnte.   

Der FC Ottenhöfen zeigte sich als gutes Hallenteam und kam verdient ins „kleine“ Finale. Dort setzte man sich im Neun-Meter-Schießen mit 3:1 gegen Sasbachwalden durch.

Während Turniersiege SV Bühlertal eine gut eingespielte Mannschaft mit hoher Spielkultur stellte und fast alle Tore sehr geduldig herausspielte, überzeugte der SV Linx mit überragenden Einzelspielern. So zeigten Pierre Venturini und der schnelle  Nathan Recht einige Kostproben ihrer hervorragenden Technik und Dennis Kopf  überzeugte mit toller Schusstechnik und dem klaren Blick für den richtigen Abschluss. Kopf wurde von den Trainern nicht nur zum besten Spieler des Turniers gewählt, sondern war mit 12 Toren auch der treffsicherste Schütze. Bester Torhüter wurde Nicolai Knapp vom FC Ottenhöfen, knapp vor Kevin Muray (SV Linx) und Stephan Sick (FC Lichtenau).

Der frühere VfB-Präsident Tilo Trautmann übergab bei der Siegerehrung den nach seinem Vater benannten Pokal an den Spielführer des SV Bühlertal Sebastian Keller. Zusammen mit VfB-Finanzvorstand Torsten Fellmoser und Turnierorganisator Stefan Voppichler hatte Trautmann die Siegerehrung vorgenommen.

Für einen reibungslosen Ablauf des Turniers und unterhaltsame Informationen der Zuschauer sorgten in der Turnierleitung Haner Sengül und die Hallensprecher Rolf Weil und Bernd Bross.

Besonders erwähnenswert war die gute und souveräne Spielleitung durch die Schiedsrichter Nicolai Doneck (Lichtental), Martin Klimm (Hörden), Victor Frey (Würmersheim) und Martin Schillinger (Oberstrot).

Für die hervorragende Bewirtung der Spieler und Zuschauer sorgten Thomas Strotz und Christian Voppichler mit dem VfB-Orgateam. 

Zwischenrunde:

SV Linx : VfB Bühl 2:1

VfB Bühl : SV Sasbachwalden 0:2

SV Linx : SV Sasbachwalden 4:1

SV Bühlertal : FC Ottenhöfen 4:2

FC Ottenhöfen : FC Lichtenau 6:3

FC LIchtenau : SV Bühlertal 2:2

Neun-Meter-Schießen um Platz 3:

FC Ottenhöfen : SV Sasbachwalden 3 : 1

Endspiel:

SV Bühlertal : SV Linx  2 : 1

Sieger: SV Bühlertal

  1. Platz SV Linx
  2. Platz FC Ottenhöfen
  3. Platz SV Sasbachwalden

BB

Unsere Sponsoren