Bühl II bei ambitioniertem TC Fatihspor

11. März 2016

TC Fatihspor Baden-Baden : VfB Bühl II

Sonntag 15.00 Uhr

Kreisliga A Süd

Vor einer schier unlösbaren Aufgabe steht am Sonntag die Verbandsligareserve aus Bühl. Es geht zum Tabellendritten TC Fatihspor nach Baden-Baden. Die Gastgeber haben mit 32 Punkten zwar vier Zähler weniger als der Zweite SV Oberachern II auf dem Konto, aber auch noch zwei Nachholspiele zu bestreiten. Das Team von Spielertrainer Ergün Bilici wird demnach noch ein gewaltiges Wörtchen bei der Vergabe der Vizemeisterschaft mitreden. Für Bilici ist das Spiel gegen den VfB Bühl sicher etwas besonderes, denn genauso wie Burhan und Harun Alaftekin und Tarik Tarhan kommt der erfahrene Spielertrainer aus Bühl und lernte das Fußballspielen in der Jugend beim VfB Bühl. Bilici ist es gelungen in seinem Team eine gesunde Mischung aus Spielfreude, technischem Vermögen und Disziplin zu bilden. Fatihspor kann nach vorne ein Spiel gestalten und entscheiden, ist aber auch in der Lage, in der Abwehr ruhig und abgeklärt zu stehen. Neben Trainer Bilici stechen Spielmacher Sinan Dogdu, die Torjäger Müslüm Keskinoglu (13 Tore) und Jurian Emagni (9) sowie Jannik Storz heraus. Storz war es auch, der den goldenen Treffer zum 1:0 beim Vorspiel in Bühl erzielte.

Beim VfB Bühl lief die Vorbereitung katastrophal, denn Trainer Bernd König konnte nur selten mehr als eine Handvoll Spieler begrüßen. Felix Oser, Marius Bechtold und Marius Seiter sind in den Verbandsligakader aufgerückt und fehlen natürlich im Training des Kreisliga A Teams. Zudem fehlten immer wieder Akteure aus den unterschiedlichsten Gründen. So gleicht die Mannschaft der Bühler am Sonntag einer Wundertüte, denn es wird sich erst kurz vor dem Spielbeginn klären wer in Baden-Baden auflaufen wird.

Ein Punkt für die Bühler wäre schon eine große Überraschung.

BB