Deutlicher, aber glanzloser Sieg für Bühl II

25. August 2015

VfB Bühl II : FV Haueneberstein. 6 : 1

Obwohl der Bühler Zweiten am Sonntag ein deutlicher erster Saisonsieg gelang, war Trainer Bernd König nach der Begegnung nicht zufrieden. Zu viele Fehlpässe, Ungenauigkeiten und auch einen Schuss Überheblichkeit hatte er bei seiner Mannschaft zu bemängeln. Allerdings „jammerte“ König auf hohem Niveau, denn sein Gegenüber Drazan Kristofic hatte es als Spielertrainer des FV Haueneberstein ungleich schwerer. Kristofic versuchte das Spiel des Gastes im Mittelfeld zu ordnen, was mangels Unterstützung nur unzureichend gelang. Bühl war die klar bessere Mannschaft und hätte nach Großchancen von Marius Seiter und Andreas Häringer schon früh in Führung gehen müssen. Die besorgte dann Routinier Munja Bross, der nach einer Ecke von Steffen Kaiser unbedrängt zum 1:0 einköpfen konnte. Der Sturmführer der Verbandsligamannschaft Isuf Avdimetaj sorgte dann mit zwei weiteren Treffen für den 3:0 Pausenstand. Avdimetaj war erst in der Nacht vor dem Spiel aus dem Urlaub zurück gekehrt und wollte Spielpraxis sammeln. Beim 2:0 nutzte er die gute Vorarbeit von Steffen Kaiser und musste aus kurzer Entfernung nur einschieben, beim 3:0 narrte er mit einem Solo die halbe Hintermannschaft des Gastes. Dank eines groben Abwehrschnitzers der Bühler Hintermannschaft kam der Gast durch den fleißigen Joe Schneider kurz nach der Pause zum Anschlusstreffer zum 3:1. Schneider und Thoedoros Sioutales sorgten mit Entlastungsangriffen dafür, dass die Bühler Abwehr stets hellwach bleiben musste. Klar überlegen war aber auch in der zweiten Spielhälfte das Bühler Team. Aber entweder fehlte den Angriffen das letzte genaue Abspiel oder das Einzelspiel wurde übertrieben. Dennoch konnten Tim Babel mit zwei Toren und Andreas Häringer in der Schlussminute noch für einen klaren 6:1 Erfolg sorgen. Besonders sehenswert war der Treffer von Häringer, der aus 20 Meter genau in den oberen Winkel traf. Beim Gast verhinderte Torhüter Matthais Hamann, der bei den Toren machtlos war, eine höhere Niederlage.

Überbewerten sollte den Erfolg beim VfB Bühl niemand, denn Haueneberstein war an diesem Tage ein zu schwacher Gegner.

BB