Erfolgreiche Mini WM im Hägenich

19. Juni 2017

Einen Vorgeschmack auf die Fußball-WM 2018 boten die Kinder der G-, F- und E-Jugend­ Mannschaften des VfB bei einer „Mini­ WM“. Für die Abschlussrunden der Spielsaison schlüpften die rund 75 Spieler in die Trikots verschiedener Fußballnationen und kämpften um den „WM­ Pokal 2017″. Es war das zweit Mal, nach 2014, dass der Saisonabschluss mit einer „Mini­ WM“ stattfand.Während auf dem Fußballplatz im Hägenich-Stadion auf vier Teilfeldern die Mannschaften mit je 5 Feldspielern, einem Torwart und einem oder zwei Auswechselspieler um die besten Platzierungen spielten, unterstützten die Fans begeistert die Spieler, die per Los den Teams zugeordnet wurden.

Nach rund eineinhalb Stunden Vorrundenspiele hatte ,,Frankreich “ ,,England“ mit 6:1 Toren besiegt, ,,Deutschland“ unterlag „Niederlande“ mit 0:1, ,,Kroatien“ steckte „Spanien“ mit 5:2 Toren in die Tasche und „Italien“ stellte „Brasilien“ mit 4:1 Toren bloß. Übrig blieb für das Endspiel das Traum­duell aller Fußballbegeisterten „Italien“ gegen „Frankreich“.

Die Finalatmosphäre strahlte dann den Charme aus, der jeden Fußballresistenten schließlich kapitulieren ließ. Heftiger Jubel brach aus als die beiden Mannschaften schließlich auf das Spielfeld marschierten und sich in einer Reihe auf­ stellten und die Hymne der beiden Länder erklang. Bedächtig inne hielten die sechs- bis zehnjährigen Spieler, als beispielsweise die italienische Nationalhymne aus den Lautsprechern ertönte.

Auf den schrillen Pfiff des Schiedsrichters spielten die beiden Jugendmannschaften Fußball nach allen Regeln der Fußballkunst – dramatische Szenen inbegriffen: spannende Ballduelle, Hinfallen, Aufstehen, Rennen, Ausholen zum Schuss, Treffen oder auch daneben schießen.    

Die Eltern und Geschwister am Spielfeldrand begleiteten die Spielszenen mit unterstützenden Zurufen.

Sieger des Turiners wurde verdient die Mannschaft aus Italien. Im Finale setzte sie sich mit 3:2 Toren gegen „Frankreich“ durch. Platz drei errang „Brasilien“.

Beeindruckend war, dass alle Mannschaften durch Spieler von D-Jugend-Spielern betreut und gecoacht wurden. Ebenso fungierten die D-Jugend Spieler als Schiedsrichter und leiteten die zahlreichen Partien souverän.

Die Siegerehrung führten der Ehren-Präsident Wilhelm Broß und unser Präsident Wolf-Dieter Geißler durch.


AC