Klarer Sieg für VfB-Reserve

6. Oktober 2015

VfB Bühl II : SG Lauf -Obersasbach 6 : 1

Einen letztendlich ungefährdeten Sieg holte die Bühle Zweite gegen die Spielgemeinschaft Lauf-Obersasbach. Lange Zeit sah es aber nicht nach einem klaren Erfolg aus, denn die Gäste konnten die Partie in der ersten Spielhälfte noch offen halten. Tim Wagner und Kapitän Johannes Herket versuchten mit gelegentlichen Kontern für Entlastung zu sorgen. Vor dem Tor war der Gast mit seinem Latein aber meist am Ende, so dass Bühls Torhüter Adis Ferhatovic einen ruhigen Nachmittag verbrachte. Mehr zu tun hatte da schon Gegenüber Christian Dinger im Laufer Tor. Nachdem Andreas Gelfert für die Bühler nach 20 Minuten den Pfosten getroffen hatte, konnte Dinger nach einer halben Stunde einen Kopfball von Michel Muscatello nach Flanke von Tim Babel gerade noch an die Torlatte lenken. Wenig später war Dinger aber machtlos, als eine Kopfballvorlage von Felix Oser von der Gästeabwehr unglücklich in den Lauf von Tim Babel verlängert wurde, der unbedrängt die Bühler Führung erzielte. Noch vor der Pause erhöhte Michel Muscatello mit einem Traumtor auf 2:0. Aus gut 25 Metern schweißte der Bühler den Ball in den oberen Winkel des Gästetores. Nach der Pause brachen beim Gast dann alle Dämme und Bühl erzielte in 12 Minuten vier Tore. Nach einem energischen Vorstoß von Felix Oser landete der Ball über Marius Bechtold bei Andreas Häringer, der aus 15 Metern zum 3:0 einschoß. Nach Flanke von Steffen Kaiser erhöhte Andreas Gelfert per Kopf auf 4:0, dem wenig später, erneut nach Vorarbeit von Steffen Kaiser, der zur Pause eingewechselte Hamza Kurtisov des 5:0 folgen ließ. Nach einem Freistoß von Muscatello aus gut 25 Metern ließ Torhüter Dinger den Ball nach vorne abprallen und Tim Babel staubte zum 6:0 und seinem zweiten Treffer ab. Die Bühler schraubten jetzt merklich zurück und erlaubten sich den Luxus, noch einen Elfmeter zu verschießen. Marius Seiter scheiterte an Torhüter Dinger. In der Schlußminute noch der Ehrentreffer für die SG Lauf-Obersasbach, für den Kapitän Johannes Herket per Foulelfmeter verantwortlich zeigte. Eine sehr gute Leistung zeigte der junge Schiedsrichter Justin Schumann, der mit der fairen Partie keine Probleme hatte.

BB