Derby zum Zwetschgenfest

11. September 2015

Zwetschgenfest-Samstag 17.00 Uhr

VfB Bühl : SV 08 Kuppenheim

(Verbandsliga)

Nach dem Bühlot-Derby in Bühlertal steht für den VfB Bühl das nächste Derby auf dem Programm. Mit dem SV 08 Kuppenheim kommt nicht nur ein Verein aus der näheren Region sondern auch ein absolutes Spitzenteam der Liga nach Bühl. Mit vier Siegen aus vier Spielen haben die Gäste eine makellose Bilanz und stehen verdient an der Tabellenspitze. Der gut eingespielte Kader aus der Vorsaison hat durch die Neuzugänge, unter anderem Nico Westermann und Faruk Karadogan (SV Linx), Sven Büchel (SV Sinzheim) sowie den Talenten Simon Götz und Emanuel Giradini aus dem eigenen Nachwuchs noch einmal deutlich an Qualität gewonnen. Dazu kommt, dass die Leistungsträger Torhüter Maximilian Bachmeier, Kapitän Alexander Merkel, Denis Kolasinac und Torjäger Fabian Hammer, die in der letzten Saison zum Teil langfristig wegen Verletzungen fehlten, wieder fit sind. Bühls Trainer Sascha Reiss zollt dem Gast höchsten Respekt. „Das ist eine der stärksten Mannschaften der Liga, vor allem der Angriff ist überragend besetzt“. Besonders große Stücke hält Reiss von Alexander Merkel, den er für einen der besten Spieler in der Verbandsliga hält. „Auf ihn müssen wir besonders achten“.

Vor allem sollen so einfache Fehler wie gegen Bühlertal in der Schlussphase gegen Kuppenheim unbedingt vermieden werden. Nach der Bühler 2:1 Führung durch Nicolas Alfarela in der 83. Minute, drehte der SV Bühlertal das Spiel innerhalb von drei Minuten. Ärgerlich war sicher, dass der VfB Bühl die Bühlertäler Tore durch individuelle Fehler begünstigte. Jetzt gilt es aber das eine Derby abzuhaken und sich voll auf das nächste Derby zu konzentrieren. Natürlich hoffen die Bühler, dass das Bühler Zwetschgenfest bei den VfB-Spielern ungeahnte Kräfte entfacht. Dies wird auch notwendig sein, denn gegen den Tabellenführer ist schon eine absolute Top-Leistung erforderlich, wenn man den Platz nicht als Verlierer verlassen will. Allerdings stehen die Vorzeichen nicht gerade gut. Zu den Langzeitverletzten  Branco Babic, Simon Maurath und Alexander Bross kommt  mit Rückkehrer Goran Dragojevic (Knieverletzung) ein weiterer Spieler, der in diesem Jahr wohl nicht mehr eingesetzt werden kann. Kapitän Max Fischer ist wohl privat verhindert und Sezer Ergün kommt erst im Laufe des Samstag aus dem Urlaub zurück. Yannik Sauer und  Christoph Lusch sind ebenfalls verletzt und werden kaum spielen können. So stellt sich das Bühler Team fast von alleine auf und vor allem im Defensivbereich darf man gespannt sein, wen Trainer Sascha Reiss aufbieten wird. Mit einem Unentschieden wäre man beim VfB Bühl sicher zufrieden.

BB