Ottenhöfen II ersetzt eigene Erste

17. September 2015

Sonntag 15.00 Uhr
VfB Bühl II : FC Ottenhöfen II (Kreisliga A Süd)

In der letzten Saison hatte es die Bühler Zweite noch mit der I. Mannschaft des FC Ottenhöfen zu tun. Nach dem Aufstieg der Ersten in die Bezirksliga geht es jetzt gegen Ottenhöfen II. Die Gäste haben in der Kreisliga B souverän bei nur einer Niederlage die Meisterschaft geholt und damit den Aufstieg klar gemacht. Mit 127 : 13 wurde dabei ein überragendes Torverhältnis geholt. Im Jahr vor der Doppelmeisterschaft musste man die bittere Pille des Doppelabstiegs schlucken, denn durch den Abstieg der ersten Mannschaft aus der Bezirksliga, erwischte es trotz guter Platzierung auch die Zweite. Aber das ist alles Schnee von gestern und der Betriebsunfall wurde umgehend wieder korrigiert. Ottenhöfen stellt eine junge, engagierte Mannschaft, der durchaus ein Platz im vorderen Mittelfeld zugetraut werden kann. Bisher blieb man aber etwas in den Startlöchern hängen, denn nach fünf Spielen stehen nur vier Punkte auf der Habenseite. Das reicht bisher nur für den 12. Tabellenplatz. Allerdings zeigt das gute Torverhältnis 11:10, dass die Punkteausbeute nicht mit den gezeigten Leistungen im Einklang steht. Zuletzt gab es zwei unglückliche Niederlagen (3:5 in Baden-Oos und 0 : 1 gegen Vimbuch), die vor allem dem Fehlen von einigen Stammspielern geschuldet waren. Mit dem Rückkehre Vilson Lalinovci (FV Gamshurst) hat Ottenhöfen einen echten Torjäger (5 Treffer) in seinen Reihen, aber auch der erfahrene Spielertrainer Tobias Mohr muss neben vielen anderen beachtet werden.

Beim VfB Bühl lief es zuletzt nicht rund. Zu viele Fehler, zu viele vergebene Torchancen, zu wenig Ideen kann das einfache Fazit gezogen werden. Die Mannschaft von Trainer Bernd König kann sicher mehr, als sie zuletzt gezeigt hat, aber nur wenn die Fehlerquote deutlich reduziert wird, hat man gegen den starken Gast eine Chance.

BB