Schwierige Vorbereitung für VfB Bühl

17. Februar 2016

Samstag 17.00 Uhr in Steinbach

VfB Bühl – FC Lichtental

Sonntag 15.00 Uhr in Varnhalt

VfB Bühl : SV Stadelhofen

Gleich zwei Mal ist der VfB Bühl am Wochenende aktiv. Am Samstag geht es auf dem Kunstrasenplatz der Sportschule Steinbach gegen den Bezirksligisten Lichtental, am Sonntag dann erneut auf Kunstrasen in Varnhalt gegen den Landesligisten Stadelhofen. Bisher lief die Vorbereitung des Verbandsligisten alles andere als gut. Trainer Jürgen Schnurr, der seit Januar 2016 beim VfB Bühl das Sagen hat, konnte in den zahlreichen Trainingseinheiten immer nur Teile seines Spielerkaders begrüßen. Durch Verletzungen, Krankheit, beruflich bedingt oder sonstige Gründe fehlten immer wieder zahlreiche Spieler. Entsprechend schlecht liefen auch die bisherigen Vorbereitungsspiele. Gegen den Oberligisten SV Oberachern gab es mit 0:8 eine sehr deftige Packung, aber auch die Niederlagen gegen die Landesligisten Schutterwald (2:6) und Oppenau (0:4) waren sehr ernüchternd. Lediglich gegen den SV Niederschopfheim konnte man überzeugen und gewann mit 3:0. Bezeichnend für die schwierige Personalsituation beim VfB Bühl war am vergangenen Wochenende das Spiel gegen den TuS Oppenau. Mit Nico Bohn, Michel Muscatello, Nicolas Alfarela, Yusuf Büyükasik, Andreas Häringer und Branco Babic fehlte eine halbe Mannschaft. Und natürlich wurde auch der bisherige Spielertrainer Sascha Reiss als wichtige Anspielstation im Mittelfeld schmerzlich vermisst. Zumindest war Kapitän Max Fischer nach vier Monaten Verletzungspause erstmals wieder mit dabei, allerdings nur knapp 15 Minuten. Dann humpelte Fischer mit einem schmerzhaften Bluterguss am Schienbein vom Platz. Auch für Ali Büyükasik (Oberschenkel) war das Spiel schon in der ersten Hälfte zu Ende. Zudem mussten auch Christoph Lusch und Johannes Weimert vorzeitig angeschlagen in die Kabine.

Trainer Jürgen Schnurr lässt sich aber nicht unterkriegen und macht aus der Not eine Tugend. Mit Felix Oser, Marius Seiter, Marius Bechtold sowie dem Neuzugang Antonio Alfarela, der noch A-Jugend spielen kann, wurden junge Spieler in den Verbandsliga-kader hochgezogen. Natürlich hoffen die Bühler am Wochenende möglichst viele Kaderspieler einsetzen zu können, denn schon am nächsten Wochenende startet die Verbandsliga aus der Winterpause.

Der VfB Bühl reist zum Auftakt Samstag 27.2.2016 – 15.30 Uhr) zum FC Radolfzell an den Bodensee. Dort soll zumindest ein Punkt geholt werden. Am Sonntag 6. März 2016 steht dann zur Frühschoppenzeit (11.00 Uhr) das ewig junge Bühlot-Derby gegen den SV Bühlertal auf dem Programm. Spätestens dann müssen die Bühler eine schlagkräftige Truppe stellen, um gegen den starken Gast aus der Talgemeinde bestehen zu können.

BB