Stadtderby beim VfB Bühl

15. Oktober 2015

Sonntag 15.00 Uhr

VfB Bühl II : SV Vimbuch (Kreisliga A Süd)

Am Sonntag kommt es zum Stadtderby zwischen der II. Mannschaft des VfB Bühl und dem SV Vimbuch. Die beiden Teams sind nicht nur räumlich nah beieinander, auch in der Tabelle ist man Nachbar. Die Bühler sind mit 14 Punkten Siebter der Tabelle, der SV Vimbuch folgt punktgleich einen Platz dahinter. Auch in der Abschlusstabelle des Vorjahres trennten beide Mannschaften nur ein Platz. Dort hatte Vimbuch als Zehnter mit 33 Punkten drei Zähler mehr als die Kernstädter auf dem Konto. Mit dem neuen Spielertrainer Christoph Woithe hat der Gast einen guten Griff getan. Woithe hat in das Spiel des SVV mehr Struktur und Ordnung gebracht, wovon alle Mannschaftsteile profitieren. Co-Trainer ist Johannes Blum, der zuletzt in Bühl spielte, aber auf Grund einer sehr langwierigen Verletzung fast zwei Jahre nicht spielen konnte. Bei seinem Heimatverein hat er eine neue Aufgabe übernommen. Vimbuch ist es in den letzten Jahren gelungen viele junge, talentierte Spieler aus der eigenen Jugend bei den Senioren zu etablieren. Mit konsequentem Pressing und schnellem, direktem Angriffsspiel über die gefährlichen Angreifer Patrick Lepold, Daniel Burkart, Massimo Impastato oder dem jungen Marius Grass ist der SV Vimbuch nur schwer auszuschalten.

Auch die zweite Mannschaft des VfB Bühl ist in dieser Saison deutlich stabiler als in den Vorjahren. Natürlich profitiert man auch vom großen Kader des Verbandsligateams, aber auch der Kern der II. Mannschaft hat sich verbessert. Zuletzt gab es beim starken FV Baden-Oos ein 1:1 Unentschieden. Nach der Führung des Ex-Vimbuchers Andreas Häringer verpasste es das Team von Bernd König eine höhere Führung heraus zu schießen. So konnte Baden-Oos kurz vor Schluss durch einen Foulelfmeter ausgleichen. Auch wenn die Bühler Zweite am Sonntag zeitgleich mit dem Verbandsligateam spielt, sollte zumindest ein Unentschieden möglich sein. Das würde auch gut zum nachbarschaftlichen Verhältnis der beiden Vereine passen.

 BB