VfB Bühl hat neuen Trainer

17. Januar 2016

Die Nachfolge des kürzlich ausgeschiedenen Spielertrainers Sascha Reiß beim Fußball-Verbandsligisten ist entschieden. Jürgen Schnurr wird Trainer beim Bühler Traditionsverein und beginnt seine Tätigkeit bereits am kommenden Montag. Schnurr, wohnhaft im Bühler Stadtteil Balzhofen, übernimmt die Mannschaft nicht nur bis zum Ende der Spielzeit, sondern auch darüber hinaus in der kommenden Saison. Der 49-jährige hatte seine erfolgreichste aktive Zeit als Spieler beim FC Rastatt 04 und beim VfB Gaggenau und erlebte hierbei noch die Oberligazeiten im mittelbadischen Raum. Als Trainer wirkte er in früheren Jahren beim SV Vimbuch und beim SV Bühlertal, zuletzt war er beim SV Weitenung tätig und feierte mit dem SVW den Aufstieg in die Bezirksliga bevor man sich gegen Ende der vergangenen Saison einvernehmlich trennte.

„Jürgen Schnurr passt wirklich sehr gut in das Anforderungsprofil das wir erarbeitet haben. Er kommt aus der Region, verfügt über eine langjährige Erfahrung als Spieler und Trainer und wird damit die Mannschaft im taktischen und spielerischen Bereich weiter entwickeln. Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir ihn für den Verein gewinnen konnten“, so VfB-Sportvorstand Stefan Voppichler, der in den letzten Tagen vorrangig damit beschäftigt war einen geeigneten Trainer für den Verein zu finden.

Wolfgang Berg, der bisherige Co- Trainer des VfB Bühl, wird auch unter dem neuen Trainer Jürgen Schnurr das Amt des Co-Trainers ausfüllen.

Eine weitere positive Nachricht ist sicherlich die Verlängerung mit Bernd „Katsche“ König. Der langjährige Trainer der zweiten Mannschaft beim VfB hat sich mit den Verantwortlichen auf eine weitere Saison geeinigt und betreut somit das VfB-Perspektivteam auch in der kommenden Saison.