VfB Bühl marschiert weiter

1. Oktober 2017

FV Rot-Weiß Elchesheim : VfB Bühl 3 : 5   

(Landesliga)

Der VfB Bühl hat mit einem 5:3 Erfolg in Elchesheim beste Werbung für das Derby gegen den SV Bühlertal (7. Oktober 15.30 Uhr) betrieben. Dabei sah es für die Bühler vor dem Spiel personell gar nicht gut aus. Gegenüber der Startformation vom Heimsieg gegen Oberharmersbach musste Trainer Alex Hassenstein mit Michel Muscatello, Nico Bohn, Marc Albrecht  (Urlaub) und Julian Welle (verletzt) gleich vier Akteure ersetzen. Auch Simon Ginetto, Sener Hacalar und Christoph Lusch fehlten weiterhin. Dennoch spielte der VfB Bühl von Beginn an munter drauflos und hatte einige gute Angriffe und Chancen, die aber noch nicht zum Erfolg führten. Nach einer starken halben Stunde war es dann aber soweit. Ali Büyükasik zog fast von der Eckfahne eine Flanke nach innen, wo Bruder Yusuf Büyükasik vor Torhüter Bastian Brunner an den Ball kam und zum 1:0 einköpfte. Kurz vor der Halbzeit fast der Ausgleich, als Rico Olajos den Ball per akrobatischem Seitfallzieher an Torhüter Marcel Lang vorbei schoss, aber Tillmann Schäfer die Kugel noch von der Torlinie köpfte. Im direkten Gegenzug, erneut über Ali Büyükasik eingeleitet, erzielte Steven Knosp dann das 2:0 für Bühl. Elchesheim stellte in der zweiten Spielhälfte um und bestimmte mit Windunterstützung sofort das Spiel. Im Anschluss an einen Eckball erzielte Thomas Djurinic aus kurzer Entfernung den Anschlusstreffer. Bühl geriet jetzt gewaltig unter Druck und hatte Glück, dass dem Gastgeber der durchaus mögliche Ausgleich nicht gelang. Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich der VfB Bühl befreien und sorgte durch einen Doppelschlag (Yusuf Büyükasik und Yannick Sauer) mit 4:1  für die vermeintliche Entscheidung. Aber Elchesheim kam zurück. Die Einwechslung von Spielertrainer Florian Huber sorgte für frischen Wind und Huber mit einem Traumtor und Dominik Stöck mit einem Kopfballtreffer machten die Begegnung wieder spannend. Beide Teams spielten jetzt mit offenem Visier und letztendlich setzte sich der VfB Bühl verdient durch. Der unermüdliche Steven Knosp, sorgte in der Schlussminute mit seinem siebten Saisontreffer zum 5:3 für die endgültige Entscheidung. Es war eindrucksvoll wie die Bühler gegen die bestimmt nicht schwachen Gastgeber trotz zahlreicher personeller Umstellungen agierten. Man darf sich auf ein spannendes Derby und Spitzenspiel (Erster gegen Zweiter) am 7. Oktober freuen.

Tore: 0:1 (35.) Y. Büyükasik, 0:2 (45.) Knosp, 1:2 (51.) Djuricin, 3:1 (67.) Y. Büyükasik, 4:1 (71.) Sauer, 4:2 (79.) F. Huber, 4:3 (81.) Störk, 5:3 (90.) Knosp

BB