VfB Bühl startet in schwierige Saison

13. August 2015

Nach mehr als fünf Wochen Vorbereitung wird es am Samstag ernst. Mit dem Spiel gegen den Mitaufsteiger F.A.L. um 17:00 Uhr im heimischen Hägenich startet der VfB Bühl  in die Verbandsliga. Etwas kurios ist, dass der VfB Bühl und der heutige Gegner vor drei Jahren zusammen aus der Verbandsliga abgestiegen sind. Eine weitere Gemeinsamkeit ist, dass die Teams den Aufstieg eigentlich nicht geplant hatten und erst in der Rückrunde richtig durchstarteten und etwas überraschend die Meisterschaft sicherten. Während beim VfB Bühl die Mannschaft in den letzten drei Jahren fast komplett neu formiert wurde, ist das Gästeteam weitgehend zusammen geblieben. Aus der Meistermannschaft hat lediglich ein Spieler, nämlich Innenverteidiger Felix Ramdecker den Fusionsverein verlassen. Mit Torhüter Philip Mader (TuS Immenstaad) kam auch lediglich ein Spieler neu, denn Philip Mader ist kein Neuzugang sondern ein Rückkehrer aus München. Zudem hofft man, dass Frank Burgenmeister nach mehr als 18 Monaten Verletzungspause (Sprunggelenk) schnell wieder Fuß fassen kann. Im Mannschaftstraining befindet sich der Mittelfeldspieler schon wieder, aber ein Einsatz in Bühl kommt wohl noch zu früh. Auch wenn der Gast mit Torjäger Mark Burgenmeister (27 Tore in der Vorsaison), Sturmpartner Kai Huber, Spielmacher Claudio Sebastiani oder Kapitän Philipp Arnold überdurchschnittliche Einzelspieler im Kader hat, ist die eigentliche Stärke der F.A.L. die mannschaftliche Geschlossenheit. Einsatzfreude, Zweikampfstärke, hohe Laufbereitschaft und eine manchmal mehr als gesunde Härte lauten die Attribute der Mannschaft von Trainer Uwe Strüver. Wie beim VfB Bühl lautet auch beim Gast das Saisonziel: Klassenerhalt.

Der VfB Bühl hat sein Team nach der Meisterschaft nominell verstärkt, aber eine wirkliche Stammformation hat man noch nicht gefunden. Dies liegt natürlich auch daran, dass sich mit Branco Babic und Andreas Böhm  zwei Spieler in der Vorbereitung verletzten und Sturmführer Isuf Avdimetay und Kapitän Max Fischer zum Saisonauftakt wegen Urlaubs fehlen. Gerade im Defensivbereich zeigte der VfB Bühl bei der Pokalpleite in Mörsch deutliche Defizite. Da kommt es gelegen, dass Innenverteidiger Goran Dragojevic, der in der letzten Saison vom VfB Bühl zum SV Kuppenheim gewechselt war, jetzt kurzfristig noch zum VfB Bühl zurück kehrt. Ob er am Samstag gegen die SpVgg F-A-L bereits eingesetzt wird bleibt abzuwarten. Gegebenenfalls könnte auch Spielertrainer Sascha Reiss, Marius Seiter und Felix Oser in die Innenverteidigung rücken.

Spieler-Vorstellung 1Spieler-Vorstellung 2mit Goran

 

Gespannt sein darf man, wen der VfB Bühl im Angriff gegen die kompakte Gästeabwehr aufbieten wird. Youngster Nico Bohn und Yannick Sauer sind gesetzt, aber für die weiteren Positionen gibt es mit Marc Albrecht, Andreas Müller, Andreas Häringer, Nicolas Alfarela, Steven Knosp oder Yussuf Büyükasik eine ganze Reihe von Alternativen. Natürlich würde der VfB Bühl gerne mit einem Heimsieg in die Saison starten, aber auch mit einem Remis könnte man zum Auftakt leben.

BB