VfB Bühl startet mit Remis in Verbandsligasaison

16. August 2015

VfB Bühl : SpVgg F.A.L. 1 : 1
Es war kein fußballerischer Leckerbissen, was die beiden Aufsteiger am ersten Spieltag in der Verbandsliga boten. Bühl tat sich im Spielaufbau gegen den sehr tief stehenden Gegner sehr schwer und wählte zu oft die Option lange Bälle nach vorne zu schlagen. Das machte es der gut sortierten Gästedefensive sehr einfach, Bühler Aktionen vom eigenen Tor fern zu halten. Ein Kopfball von Nico Bohn nach einer Flanke von Yannick Sauer blieb lange Zeit die einzige gefährliche Bühler Offensivaktion. Mitte der ersten Halbzeit wurde der Gast aktiver und der bewegliche Sturmführer Mark Burgenmeister deutete an, weshalb ihm in der letzten Saison 25 Tore gelangen. Burgenmeister und Sturmpartner Claudio Sebastiani waren ständig unterwegs und konnten nie komplett ausgeschaltet werden. So auch kurz vor der Pause, als die Bühler Abwehr den Ball nicht konsequent klärte und Sebastiani auf engstem Raum Richtung Bühler Tor dribbelte. Einen leichten Kontakt mit Bühls Trainer Sascha Reiss nahm der quirlige Angreifer gerne an und der gute Schiedsrichter Jörg Bohrer aus Merzhausen entschied auf Strafstoß. Mark Burgenmeister scheiterte aber mit seinem unplatziert geschossenen Elfmeter am gut reagierenden Sebastian Schuck im Bühler Tor. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Sascha Reiss mit Andreas Müller einen Zentrumsstürmer ein, was dem Bühler Spiel sichtlich gut tat. Dennoch setzte zunächst die Spvgg F.A.L. die Akzente. Einen gefährlichen, flach auf das Bühler Tor gezogenen Freistoß von Burgenmeister konnte Schuck gerade noch aus der unteren Torecke kratzen. Beim Kopfballtreffer zum 0:1 von Daniel Höfler nach der anschließenden Ecke war Schuck dann aber machtlos. Hier war die Bühler Deckung zu nachlässig, denn Höfler hatte schon vorher seine Kopfballstärke einige Male angedeutet. Reiss brachte Steven Knosp und Michel Muscatello, die das Bühler Spiel merklich belebten. Bühler Chancen blieben aber weiterhin Mangelware, da man zu selten durch das Mittelfeld spielte, sonder immer noch zu oft mit langen Bällen agierte. Kurz vor Schluss dann aber doch der Ausgleich. Zunächst hatte ein Gästespieler nach einer Ecke gerade noch auf der Torlinie klären können, dann zog Knosp aus 20 Metern ab und Torhüter Mathias Wind konnte den Ball nicht festhalten. Yannick Sauer behielt die Übersicht und legte zurück auf Nico Bohn, der den viel umjubelten Ausgleich erzielte. In der Schlussminute aber fast noch der Siegtreffer für den Gast. Nach einem Abspielfehler von Rückkehrer Goran Dragojevic tauchte Sebastiani frei vor dem Bühler Tor auf, Sebasitan Schuck rettete aber mit einer Glanzparade.

Tore: 0:1 (48.) Höfler, 1:1 83.) Bohn

VfB Bühl: Schuck, Dragojevic, Büyükasik (65. Muscatello), Albrecht, Bohn, Lusch, Reiß, Alfarela (45. Müller), Weimert, Ergün (50. Knosp), Sauer

Spvgg F.A.L.: Wind, Arnold, Höfler, Gut (68. Vögele), Schmider, Strüver (78. Lanza), Sebastiani, Hahn, Reichle, Burgenmeister, Hübschle

Zuschauer 250

Schiedsrichter: Jörg Bohrer (Merzhausen

BB