VfB Bühl überzeug gegen Oberharmersbach

24. September 2017

VfB Bühl : SV Oberharmersbach 4 : 1 (Landesliga) 

Mit einer überzeugenden Leistung besiegte der VfB Bühl den harmlosen Aufsteiger aus dem Kinzigtal deutlich mit 4:1. Einziges Manko bei den Spiel- und Kombinationsfreudigen Gastgebern war der sorglose Umgang mit einer Vielzahl von guten Torchancen. Wie zu erwarten begann Oberharmersbach mit einer dichten Defensive und versuchte gelegentlich über den schnellen Rainer Schwarz und Mark Gutmann für Entlastung zu sorgen. Die Bühler Innenverteidigung mit Kapitän Max Fischer und Tillmann Schäfer hatte aber alles im Griff, so dass Torhüter Marcel Lang einen ruhigen Nachmittag verlebte. Bühl spielte sehr variabel und leitete die Angriffe oft über die über die Außenbahnen ein. Yannik Sauer oder im Wechsel Julian Welle und Ali Büyükasik waren ständig im Vorwärtsgang und machten viel Druck auf die Gästeabwehr. Aber auch über die Angriffsmitte, wo Steven Knosp und Marc Albrecht sich enorm laufstark zeigten, ging viel Gefahr aus. Im Mittelfeld war der VfB Bühl mit Nico Bohn und Simon Maurath sehr dominand und vor allem Nico Bohn tauchte auch immer wieder gefährlich vor dem Gästetor auf. Sio auch nach einer Viertelstunde, als er nach toller Ballannahme mit einem Schuß aus 16 Metern den besten Gästespieler, Routinier und Kapitän Simon Kornmeyer im Gästetor erstmals prüfte. Eine MInute später war Kornmeyer machtlos, denn Yannick Sauer schloss eine tolle Bühler Kombination aus fünf Metern zum 1:0 ab. Simon Maurath und Steven Knosp mit einem Rückpass von der Grundlinie hatten die saubere Vorarbeit geleistet. Bühl blieb dran und hatte durch Marc Albrecht und Steven Knosp gute Chance, die Führung auszubauen, war aber im Abschluss etwas zu nachlässig. Nico Bohn, der ein sehr starkes Spiel machte, scheiterte nach zwei schönen Einzelaktionen am guten Kornmeyer. Fünf Minuten vor der Pause dann das längst überfällig 2:0 für Bühl. Schnell und direkt lief der Ball durch die Bühler Reihen und über Julian Welle und Simon Maurath landete der Ball bei Steven Knosp, der nur noch einschieben musste. Fast mit dem Halbzeitpfiff hatte der Gast die erste Torchance. Ein lang nach vorne geschlagener Ball versprang auf dem holprigen Bühler Rasen, so dass Moritz Geiger plötzlich frei am Bühler Strafraum auftauchte. Max Fischer und Tillmann Schäfer bereinigten die Situation aber gerade noch. In der zweiten Halbzeit zeigte der VfB Bühl einige sehenswerte Ballstafetten, aber manchmal war das Team von Alexander Hassenstein einfach zu verspielt und verpasste den Abschluss. Trotzdem hatte zwei Mal Marc Albrecht, Yannik Sauer und Steven Knosp eine Reihe von guten Tormöglichkeiten, die aber alle ungenutzt blieben. Einen sehenswerten Fernschuss von Michel Muscatello aus gut 30 Metern kratzte Kornmeyer aus dem Torwinkel. So blieb es bei den Treffern zum 3:0 per Foulelfmeter (Schwarz an Sauer) durch Simon Maurath und dem 4:0, das Steven Knosp nach einem Dribbling durch die gesamte Gästeabwehr erzielte. Sehr ärgerlich für den VfB Bühl war die Verletzung von Julian Welle, der nach einem unnötigen Foul von Marco Schlößler in der 70.Minute mit einer Rückenverletzung vom Platz getragen wurde. Danach kam Oberharmersbach etwas besser ins Spiel und hatte durch eine Fernschuss von Michael Meier, den Marcel Lang glänzend parierte und eine gefährliche Hereingabe von Rainer Schwarz zwei gute Chancen. Schon in der Nachspielzeit dann der unnötige Ehrentreffer für den Gast. Im Anschluss an einen Freistoß war die Bühler Abwehr nicht energisch genug und der Nachschuss von Roman Boser fand von mehreren Bühler Abwehrbeinen abgefälscht sehr glücklich den Weg ins Bühler Tor. Trainer Alexander Hassenstein war nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden, bemängelte aber den sorglosen Umgang mit zahlreichen Großchancen.

Tore: 1:0 (16.) Sauer, 2:0 (37.) Knosp, 3:0 (52. FE) Maurath, 4:0 (76.) Knosp, 4:1 (90.) Eigentor

BB