VfB Bühl will punkten

24. September 2015

Samstag 15:30 Uhr

VfB Bühl : SV Waldkirch (Verbandsliga)

Nach vier Niederlagen in Folge sollte der VfB Bühl langsam wieder mit dem Punktesammeln beginnen. Mit vier Punkten aus sechs Spielen ist man 14. der Tabelle, ein Platz, der zum Saisonende nicht zum Klassenerhalt reichen würde. Allerdings waren die beiden letzten Gegner mit dem SV Kuppenheim und dem Offenburger FV auch von einer Qualität, mit der der VfB Bühl im Moment nicht mithalten kann. Wie stellte Bühls Trainer richtig fest: „Unsere Punkte müssen wir gegen andere Gegner holen.“Und so ein Gegner kommt jetzt mit dem SV Waldkirch  nach Bühl. Wenn man in der Tabelle weiter nach vorne rücken will, muss man den SV Waldkirch schlagen.. Einfach wird dies aber nicht, den die Gäste haben zuletzt gegen den FC Singen 04 mit 1:0 gewonnen und durch den Sieg Selbstvertrauen getankt. Waldkirch wurde in der letzten Saison trotz eines sehr starken Kaders nur Zwölfter und ist dem Abstieg nur knapp entkommen. Vor der neuen Spielzeit verlor man einige wichtige Spieler, so haben Torjäger Ridje Sprich und Josef Thomaz (zum Freiburger FC) Waldkirch in Richtung Oberliga verlassen, Fabian Nopper sucht gar in der Regionalliga beim SC Bahlingen eine neue Herausforderung. Auch Simon Becherer, Dennis Kaltenbach und Yordan Yordanov sind nicht mehr für die Elztäler am Ball. Die Lücken im Kader musste der neue Spielertrainer Benjamin Pfahler vor allem durch junge, talentierte  Spieler auffüllen, aber mit Marcel Halfmann (Kehler FV) kam auch ein Spieler aus der Oberliga. Halfmann, der gegen Singen den umjubelten Siegtreffer erzielte, war vor einigen Jahren auch schon für den VfB Bühl aktiv.

Am letzten Wochenende verlor der VfB Bühl beim Aufstiegsanwärter Offenburger FV klar mit 4:0. Schmerzhafter als die eingeplante Niederlage war, dass man mit Ali Büyükasik (rote Karte nach Handspiel auf der Torlinie) und Nicolas Alfarela (Knöchelverletzung) zwei weitere Spieler verlor. Während Büyükasik (ein Spiel Sperre) schon in Bötzingen wieder mit dabei sein wird, droht dem spielstarken Franzosen, der in den letzten Wochen zu einer festen Größe im Bühler Mittelfeld wurde, eine längere Pause. Beim Spiel in Offenburg fehlten Bühls Trainer Sascha Reiß acht Spieler aus dem Verbandsliga-Kader. Zumindest Christoph Lusch und Steven Knosp könnten gegen Waldkirch wieder zurück kehren. Vom Kreisliga A Team rückt mit Felix Oser ein junger Abwehrspieler in den Kader der ersten Mannschaft nach. Bühl muss am Samstag den Spagat schaffen, zum einen in der Abwehr sicher zu stehen, aber auch im Spiel nach vorne aktiver und zielstrebiger als zuletzt zu agieren. Sturmführer Isuf Avdimetaj wurde zuletzt in Offenburg zu oft alleine gelassen und konnte sich gegen die Überzahl der Abwehrspieler kaum in Szene setzen. Eventuell ist wie oft in der letzten Saison, eine Standardsituation der Schlüssel zum Erfolg. Aufpassen muss der VfB Bühl auf die schnellen Angreifer Gildas Asongwe und Jetmir Lawson, aber auch Halfmann und Spielertrainer Pfahler sind zu beachten.

BB