Wichtiger Derbysieg für Bühler Zweite

24. Mai 2015

VfB Bühl II : SV Vimbuch 1 : 0

Durch ein frühes Tor von Michael Müller hat sich die zweite Mannschaft des VfB Bühl drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gesichert. Die junge Bühler Mannschaft verdiente sich den Sieg durch eine engagierte Leistung gegen die spielstarken Gäste. Vimbuch hatte schon nach vier Minuten die erste Chance, als Kapitän Kevin Lienhart sich über links gut durchspielte, sein Rückpass aber keinen Mannschaftskameraden erreichte. Kurz darauf die Bühler Führung, die Innenverteidiger Michael Müller per Kopf nach einer präzisen Eckballvorlage von Steffen Kaiser erzielte. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend, so dass nur wenig Torchancen zu verzeichnen waren. Jonas BIlger scheiterte an Bühls Torhüter Florian Becker und Patrick Lepold setzte einen Drehschuss von der Strafraumkante knapp über das Tor.

Nach der Halbzeitpause war Bühl zunächst die bessere Mannschaft. Torjäger Mazzloum Mousa, der trotz einer schmerzhaften Verletzung 90 Minuten durchhielt, verpasste per Kopf das Vimbucher Tor knapp. Auch Andreas Gelfert konnte nach einem guten Angriff noch abgeblockt werden. Die größte Chance, die Bühler Führung auszubauen hatte aber der A-Jugendliche Steffen Kaiser. Nach einem energischen Sololauf durch die komplette Vimbucher Abwehr hatte Kaiser nur noch Torhüter Joshua Treffert vor sich, setzte den Ball aber, leicht bedrängt, nur an den Torpfosten. Kaiser machte ebenso wie der andere A-Junior Marius Bechtold ein tolles Spiel. Nach einer Stunde wurde der SV Vimbuch stärker und bestimmte jetzt das Spiel. Die Bühler Abwehr um Michael Müller und Kevin Gaiser musste Schwerstarbeit verrichten. Daniel Burkart hatte über rechts eine gute Chance, vertändelte den Ball aber in aussichtsreicher Position. Der zum Einschuss bereite Jonas Bilger konnte von Kevin Gaiser gerade noch abgeblockt werden. In der Nachspielzeit brannte es im Bühler Strafraum noch einmal lichterloh, aber letztendlich konnte Torhüter Florian Becker seinen Kasten mit Glück und Können sauber halten.

Becker, der zum FC LIchtental wechselt, wurde vor dem Spiel für 16 Jahre Fußball beim VfB Bühl verabschiedet.

BB