A-Junioren siegen in Forbach

26. September 2018

SG Weisenbach : SG Bühl 0:5

Ich möchte diesen Spielbericht mit einem Hinweis für all diejenigen beginnen, die noch nie an diesem Sportplatz in Forbach waren, auf dem unser Spiel gegen die SG Weisenbach stattfand: Nehmt Wanderstiefel mit! Das mag ein wenig übertrieben klingen, aber Tatsache ist, dass man diesen Platz erst erreicht, wenn man ein paar 100 Meter an der Murg entlang gegangen ist. Mal geht’s hoch, dann wieder runter, und plötzlich ist da gut versteckt zwischen Wald und Felsen ein Fußballplatz. So gut versteckt, dass ein Spielervater eine Halbzeit durch die Wildnis irrte, bevor er den Platz fand. Deshalb verpasste er leider auch eine sehr gute erste Halbzeit unserer Mannschaft. Unsere Spieler, die im ersten Saisonspiel ja noch ein bisschen übermotiviert waren, taten genau das was ihnen Trainer Frank Steurer gesagt hatte. Auf dem sehr schmalen Kunstrasenplatz vermieden sie lange Bälle, spielten ruhig und abgeklärt, ließen Ball und Gegner laufen, variierten klug das Tempo und waren da, wenn sich eine Lücke auftat. Die 2:0 Führung durch Philip Jörger und Art Shala zur Halbzeit drückt nur unzureichend aus, wie überlegen die Mannschaft war. Allerdings wollte der Gegner auch nicht mitspielen. Gar nicht mitspielen. Von Anfang an standen die Weisenbacher mit 11 Mann in der eigenen Hälfte, und bewegten sich auch nach dem 0:1 bzw. 0:2 Rückstand kaum mal nach vorne. Unser Torwart Eric Pech musste in den 90 Minuten nur einen Schuss auf sein Tor abwehren. Dass unsere A-Jugend auch in der 2. Halbzeit nicht nachließ, und das Ergebnis durch weitere Tore von Philip Jörger, Adem Güney und Nicolas Weis auf 5:0 erhöhte, muss man ihnen hoch anrechnen. So macht man das gegen einen unterlegenen Gegner. Man spielt es seriös und sauber nachhause. Und zuhause wartet dann mit der A2 aus Sinzheim schon der nächste Gegner.  

SZ