Bühler Reserve krasser Außenseiter

8. September 2016

VfB Bühl II : SV Sinzheim II

Sonntag 15.00 Uhr

(Kreisliga A)

Am Sonntag treffen in Bühl die zweiten Mannschaften der Landesligisten Bühl und Sinzheim aufeinander. Viele Gemeinsamkeiten haben die beiden Teams ansonsten aber nicht. Während Sinzheim hervorragend in die Saison gestartet ist und einen gestanden hochwertig besetzten Kader zur Verfügung hat, haben die Bühler erst einen mageren Punkt auf der Habenseite. Wirklich verwunderlich ist dies aber nicht, denn der ohnehin dünne Bühler Kader wird fast jedes Wochenende kräftig durcheinander geworfen. So verletzte sich Kapitän Kevin Gaiser am ersten Spieltag schon nach zehn Minuten und auch in jedem der anderen Spiele kam immer ein Verletzter dazu. Zuletzt erwischte es Alexander Bross, der in Baden-Oos mit einer Muskelverletzung vom Platz humpelte. Auch Torjäger Mazzloum Mousa ist verletzt und kam bisher in dieser Saison nur zu einem Kurzeinsatz. Neuzugang Alexandre Cotrett ist gegen Sinzheim noch gesperrt, so dass sich das Team fast von alleine aufstellt. Sinzheim ist mit drei Siegen aus vier Spielen sehr gut in die Saison gestartet. Platz vier belegt, dass die Sinzheimer durchaus um die Tabellenspitze mitspielen können. Schon 14 Tore hat man erzielt und vor allem Spielertrainer und Sturmführer Peter Kotzur ist in Topform. Schon sechs Mal hat der Routinier eingenetzt. Zu beachten sind auch Simon Gushurst (2 Tore), Abah Ousman (2) Markus Durst oder Dimitri Bittner. Von solchen Treffer-Zahlen können die Bühler derzeit nur träumen. Erst ein Tor konnte bisher erzielt werden, was deutlich zeigt, dass der Bühler Angriff diese Bezeichnung bisher nicht verdient. Da auch beim Bühler Landesligateam Stürmer derzeit verletzungsbedingt Mangelware sind, ist von dort auch nicht mit Unterstützung zu rechnen. So wird man versuchen, die Räume eng zu machen und den eigenen Kasten möglichst lange sauber zu halten. Bühls junger Torhüter Jacob Groll kann sich jedenfalls wieder auf einen arbeitsreichen Nachmittag freuen.

BB