Bühler Zweite holt wichtigen Punkt

13. März 2017

VfB Bühl : SV Leiberstung 1 : 1  (Kreisliga A) 

In einem guten Kreisliga A-Spiel holte die Bühler Zweite gegen einen starken Gast aus Leiberstung einen wichtigen Punkt. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen durch Tim Schwitalsky früh in Führung. Er nutzte die gute Vorarbeit von Kapitän Philip Feist, der sich auf dem rechten Flügel energisch durchgesetzt hatte. Mit Feist, Schwitalsky, Routinier Waldemar Lind und dem jungen Robin Zweigle hatte der Gast ein laufstarkes, einsatzfreudiges Offensivquartett, dass der Bühler Abwehr alles abverlangte. Da war es gut, dass mit Goran Dragojevic ein Innenverteidiger aus dem Landesligakader mit dabei war, der für viel Sicherheit sorgte. Vor allem bei Standards waren die Gäste stets gefährlich. Zumeist Waldemar Lind zog die Bälle lang und gefährlich vor das Bühler Tor, wo die langen Gästespieler lauerten. Bühl hatte nach einer Viertelstunde durch Isuf Avdimetaj die erste gute Chance. Er nahm ein langes Anspiel geschickt mit und prüfte mit einem harten Flachschuss Gästetorhüter Ralf Kraus. Wenig später hatte Danny Besirovic nach einer Flanke von Yannik Hopp und Kopfballverlängerung von Avdimetaj den Ausgleich auf dem Fuß. Aus 14 Metern setzte er den Ball aber aus guter Schussposition über das Gästetor. Noch vor der Pause hatte der Gast einige Großchancen, auf 2:0 zu erhöhen. Zunächst zögerte Lind bei einem schnellen Konterangriff in Überzahl zu lange, so dass Dragojevic ihm den Ball noch abjagen konnte. Wenig später prüfte Feist Bühls Torhüter Jakob Groll mit einem gefährlichen Flachschuss und schließlich setzte Kevin Steimel den Ball per Kopf an den Innenpfosten des Bühler Tores. Etwas überraschend fiel noch vor der Pause der Ausgleich. Kapitän Alex Bross hatte sich im Mittelfeld gut durchgesetzt und spielte Sener Hacalar frei. Hacalar ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte frei vor Torhüter Kraus das 1:1. Nach der Pause ging das Spiel so flott weiter, wie die erste Hälfte geendet hatte. Jakob Groll parierte einen Schwitalsky-Freistoß ebenso souverän wie wenig später Gästetorhüter Kraus einen Freistoß-Hammer von Dragojevic entschärfte. Der fleißige Philip Feist hatte nach einer Hereingabe von Schwitalsky die Gästeführung auf dem Fuß, verpasste aber aus kurzer Entfernung den Ball. Nach einer Stunde konnte Gästespieler Sven Ackenheil den durchgebrochenen Sener Hacalar kurz vor dem Strafraum nur durch ein Foul stoppen, was Schiedsrichter Martin Klimm (Achern) mit der roten Karte bestrafte. Eine harte, aber durchaus vertretbare Entscheidung des guten Spielleiters. Leiberstung steckte die Unterzahl gut weg und der offene Schlagabtausch hielt bis zum Schluss an. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten, so scheiterte Bühls Besirovic aus 10 Metern knapp an Torhüter Kraus und der eingewechselte Gästetorjäger Arton Idrizi setze in der Schlussminute den Ball aus kurzer Entfernung neben das Bühler Tor, blieb es beim letztendlich gerechten Unentschieden. Auch wenn der Gast mehr vom Spiel und die besseren Chancen hatte, verdienten sich die Bühler den Punkt mit einer engagierten Leistung.

BB