Bühler Zweite klarer Außenseiter

29. April 2016

Sonntag 1. Mai 15.00 Uhr

VfB Bühl II : SV Oberachern II

(Kreisliga A Süd)

Am Sonntag steht für die Bühler Zweite eine fast unlösbare Aufgabe auf dem Programm. Die Oberligareserve aus Oberachern, die in diesem Jahr unbedingt den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen will, kommt nach Bühl. Oberachern ist Tabellenzweiter mit 14 Punkten vor dem Dritten Fatihspor Baden-Baden und somit schon fast sicher für die Relegation qualifiziert. Pech für die Gäste ist, dass Tabellenführer  SV Ulm in diesem Jahr  noch konstanter und erfolgreicher ist. Oberachern setzt konsequent alle spielberechtigten Spieler ein und angesichts des großen Kaders in der Oberliga ist natürlich auch das Kreisliga A Team glänzend besetzt. Kapitän und Torjäger ist Andreas Weisgerber, der vor drei Jahren vom VfB Bühl nach Oberachern wechselte. Mit 27 Toren ist er auch Top-Torschütze der Liga und hat zusammen mit Julian Hauer (17 Tore) fast genauso viel Treffer erzielt wie die gesamte VfB Mannschaft. Auch Marcel Stern, er kam vom VfR Achern, hat eine VfB Vergangenheit und letzte Woche zwei Treffer erzielt. Im Team von Trainer Hannes Meier  stehen zahlreiche Akteure, die ohne weiteres auch in der Landesliga aktiv sein könnten. Und als besonderes Schmankerl kann Trainer Hannes Maier bei Bedarf auch noch seinen Co-Trainer und Ex-Profi Lazlo Kanjuk einsetzen.

Viel Arbeit dürfte am Sonntag auf die Bühler Abwehr zukommen. Da schmerzt es natürlich, dass Felix Oser nach seiner Ampelkarte aus dem Vimbuch-Spiel fehlt. So wird Kapitän Kevin Gaiser, wohl zusammen mit Marius Seiter die Innenverteidigung bilden und Daniel Hahn, Michael Müller oder Marius Bechtold die defensive Außenbahn besetzen. Zuletzt in Vimbuch fehlten mit Andreas Häringer und Christian Schlusser zwei wichtige Spieler, die Trainer Bernd König gegen Oberachern sicher gerne einsetzen würde. Ob dies möglich ist, ist sehr fraglich. In den letzten Spielen ist die Bühler Zweite bedrohlich nahe an die Abstiegsränge abgerutscht, aber die Punkte für den Klassenerhalt müssen sicher gegen andere Gegner wie die hoch favorisierten Oberliga-Reserve geholt werden.

Im Vorspiel gab es in einem spannenden Match einen etwas glücklichen Sieg für den SV Oberachern, denn der Siegtreffer zum 4:3 fiel deutlich nach der vom Schiedsrichter angezeigten Nachspielzeit.

BB