Bühler Zweite überraschend Tabellenführer

3. Juni 2019

VfB Bühl II – FC Frankonia Rastatt 2 : 0

(Kreisliga B Staffel 6)

Nach dem 4 : 2 Erfolg im Spitzenspiel  gegen die SG Stollhofen/Söllingen hat die Bühler Zweite auch gegen den zweiten Titelfavoriten gewonnen. In einer kraftraubenden Hitzeschlacht behielt man etwas glücklich mit 2:0 die Oberhand und ist damit alleiniger Tabellenführer. Zu feiern gibt es aber noch nichts, denn am letzten Spieltag müssen die Bühler in Bühlertal punkten. Ansonsten können sowohl Frankonia Rastatt wie auch die SG Stollhofen/Söllingen noch an den Bühlern vorbei ziehen. Frankonia Rastatt begann gut und hatte durch Semih Öztürk nach feinem Zuspiel von Spielertrainer Eric Danhamer die erste Chance, aber Torhüter Eric Pech war auf dem Posten und klärte. Nach 12 Minuten dribbelte sich Sener Hacalar in den Gästestrafraum und wurde von hintern umgeschubst. Schiedsrichter Zeljko Grcic (Ötigheim) entschied sofort auf Elfmeter, den Hacalar auch sicher zur Bühler Führung verwandelte. Bühl setzte nach und Simon Ginetto mit einem Schuss aus 17 Metern knapp am Tor vorbei und Fahad Galiwango, dessen Schuss noch von der Linie gekratzt wurden, hatten Gelegenheiten, für Bühl zu erhöhen. Frankonia war immer dann gefährlich, wenn Spielmacher Zarko Jovanovic in Erscheinung trat. Vor allem seine scharf vor das Tor geschlagenen Standards sorgten immer wieder für Gefahr. So auch nach 25 Minuten, als die Bühler nach einer Ecke den Kopfball von Willi Dinges gerade noch abblocken konnten und der Nachschuss von Torhüter Eric Pech mit einer Blitzreaktion an die Latte gelenkt werden konnte. Kurz vor der Pause zeigten beide Torhüter ihr Können, als Pech gegen den frei vor ihm auftauchenden Muhamer Zequiri ebenso gut rettete wie auf der Gegenseite Andreas Czimenga gegen den freien Timo Franzoni.

Nach der Pause hatte der Gast seine stärkste Phase. Bühl bekam im Mittelfeld keinen Zugriff mehr und vor allem Sturmführer Öztürk hatte gute Chancen zum Ausgleich. Mit Glück und Geschick überstand der VfB Bühl diese Drangphase der Rastatter und kam nach und nach wieder ins Spiel. Nach gut einer Stunde erzielte Fahad Galiwango dann nach tollem Doppelpass mit Mazzloum Mouse das viel umjubelte 2:0 für Bühl. In der Schlussphase drängte der Gast heftig auf den Anschlusstreffer, aber die Bühler Innenverteidigung um Jannik Steurer und Walerji Tokatschuk mit Unterstützung der defensiven Mittelfeldspielern Steffen Hassler und Nestor Aze, konnten immer wieder rettend eingreifen. Auf der Gegenseite verpassten es die Gastgeber, bei einigen guten Konterchancen für die endgültige Entscheidung zu sorgen.

BB