Bühlotderby am Ostermontag

23. März 2016

Montag 15.00 Uhr

VfB Bühl : SV Bühlertal

Schon vor drei Wochen war die Bühne für das Derby angerichtet, die Berichterstattung umfangreich erfolgt und die Bewirtungsstände aufgebaut, aber dann machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung und das Derby wurde kurzfristig abgesagt. Jetzt findet das Spiel am Ostermontag statt und der Wetterbericht prognostiziert gute Bedingungen. Vor drei Wochen hatten beide Team mit Siegen kräftig die Werbetrommel gerührt, danach gab es jeweils zwei Niederlagen. Da die Bühler dadurch auf einen Abstiegsplatz abgerutscht sind, ist das Derby nicht nur der emotionale Höhepunkt der Saison, sondern für die Bühler im Hinblick auf den Klassenerhalt ein extrem wichtiges Spiel. Natürlich ist vielen Zuschauern noch das Vorspiel in Bühlertal im Gedächtnis, als die Gastgeber knapp mit 3:2 gewonnen haben. Der Spielverlauf war damals an Spannung nicht zu überbieten. Nach torloser erster Halbzeit brachte Philipp Keller den SVB in Führung. Mit Toren von Nicolas Alfarela und Isuf Avdimetaj drehte der VfB Bühl das Spiel zwischenzeitlich, aber dann schlug Bühlertal wieder zurück. Luca Fritz und Daniel Schmidt per Foulelfmeter sorgten für Hochstimmung bei den Bühlertäler Fans. Auch am Montag ist der Gast vom Mittelberg Favorit, auch weil man die Begegnung vom sicheren Mittelfeldplatz entspannter angehen kann. Das Team von Trainer Michael Santorro, der als Spieler auch schon für den VfB Bühl aktiv war, absolvierte eine gute Wintervorbereitung. Fast alle Kaderspieler zogen voll mit und in den Vorbereitungsspielen gab es einige beachtenswerte Ergebnisse. Mit einem klaren 5:1 Erfolg startete Bühlertal auch beachtenswert aus der Winterpause, aber zuletzt gab es gegen den Tabellenzweiten eine knappe 0:1 Niederlage und auch beim SC Lahr zog man mit 0:2 den Kürzeren. Beide Teams sind zwei Tage vor dem Derby aktiv, wobei beide vor schweren Aufgaben stehen. Der VfB Bühl muss zum heimstarken SV Waldkirch, der SV Bühlertal empfängt den SV Linx.

Beide Teams kennen sich gut und wissen um die Stärken der jeweils anderen Mannschaft. Bühlertal ist ein spiel- und laufstarkes Team, das aber auch äußerst einsatzfreudig ist. Zuletzt verhinderte nur eine schwache Chancenverwertung gegen Rielasingen-Arlen und in Lahr ein besseres Ergebnis. Der VfB Bühl muss in der Abwehr seine Stabilität wieder finden und dann durch die schnellen Yannick Sauer und Nico Bohn mit direktem Umschaltspiel versuchen, die Bühlertäler Abwehr in Verlegenheit zu bringen. In den letzten Wochen wurde beim VfB Bühl Kapitän Max Fischer, der zunächst verletzt, dann beruflich verhindert war,  schmerzlich vermisst. Fischer dürfte zwar am Ostermontag wieder mit dabei sein, ein Einsatz von Beginn an kommt aber sicher zu früh. Mit einem Punkt könnten sicher beide Mannschaften gut leben

BB