„Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen.“

6. September 2019

A-Junioren SBFV-Pokal 1. Runde

Die Überschrift ist ein Zitat von Mark Twain, in dem alles steckt, was man für eine erfolgreiche Saison braucht. Denn wenn ich nicht anfange, fleißig und regelmäßig zu trainieren, wenn ich nicht anfange, dem Fußball in meinem Leben genug Platz einzuräumen, wenn ich nicht anfange, alles für meinen Sport zu geben, dann werde ich auch nicht erfolgreich sein.

Ich sag es mal so: In all diesen Punkten hat unsere aktuelle A-Jugend noch Luft nach oben. Die Vorbereitung war ein bisschen holprig und die Trainingsbeteiligung auch nicht so, wie wir uns das erhofft hatten. Aber es sind auch wirklich gute Ansätze zu sehen. Und so besteht die berechtigte Hoffnung, dass wir auch in diesem Jahr guten und erfolgreichen Fußball spielen werden.

Die Zielsetzung im vergangenen Jahr war ganz klar der Aufstieg in die Landesliga. Dass das nicht geklappt hat, lag sicher vor allem an der mangelnden Einstellung der Mannschaft, vielleicht hat aber auch das Aufsteigenmüssen eine Rolle gespielt. Deshalb stellen wir über diese Saison einen Satz aus der obersten Fußballerplattitüdenschublade: Wir denken nur von Spiel zu Spiel.

Und wenn ich an das erste Saisonspiel am kommenden Mittwoch, den 11.9., um 19:00 Uhr in Altschweier denke, freue ich mich riesig. Denn in der 1. Runde des Verbandspokals – in dem wir spielen, weil wir im Bezirkspokalfinale waren – geht es gegen die SG Kappelrodeck-Waldulm. Das ist die Mannschaft, die uns im Finale im Mai den Bezirkspokal vor der Nase weggeschnappt hat. Völlig zu Recht übrigens. Genau der richtige Gegner also. Ein Gegner, der uns sicher alles abverlangen wird und den wir nur besiegen können, wenn wir die Sache mit Leidenschaft, Mut und voller Konzentration angehen.

Wem das noch nicht Motivation genug ist, dem sei gesagt, dass im Auslosungstopf für die nächste Runde Mannschaften wie der SC Freiburg sind. Aber das wäre ja schon das übernächste Spiel. Und so weit denken wir ja nicht.        

Also, auf geht´s! Auf eine schöne und vielleicht auch erfolgreiche Saison.          

SZ