E1-Junioren Hallenbezirksmeister

19. Februar 2019

Nachdem man im Dezember die erste Runde der Hallenbezirksmeisterschaften in Achern etwas glücklich mit einem dritten Platz gemeistert hatte, und das Team um Georg Loos und Frank Dreher Mitte Januar die zweite Runde mit dem 2. Platz bewältigte, qualifizierte man sich für die Endrunde in Bühlertal.

Wie es sich für ein Finale gehört standen mit dem VfB Gaggenau als Titelfavorit aber auch dem Rastatter JFV, FV Muggensturm, FV Ötigheim und Baden-Oos Namen auf der Gegnerliste, welche in der Regel andere Turniere alle für sich gewinnen.

Bereits in der Kabine hat man den Jungs angemerkt, dass durchaus eine Aufregung in der Luft stand, den ersten Gegner FV Muggensturm wollte man unbedingt bezwingen, verlor aber durch einen unglücklichen Abwehrfehler das Spiel leider mit 1:0.

Beim zweiten Spiel gegen Ötigheim kam man besser ins Spiel, endlich wurden die technischen Fähigkeiten und der Tempofußball eingesetzt, welchen man beim ersten Spiel vermisst hatte, und konnte so den Gegner mit 4:2 bezwingen.

Als nächster Gegner stand man mit Respekt dem VfB Gaggenau gegenüber, obwohl diese Mannschaft an diesem Tag nicht gut in das Turnier startete merkte man Bühl in der ersten Minute eine gewisse Unsicherheit an, es war ein sehr spannendes Spiel bei dem Bühl  verdient in Führung ging. In den letzten beiden Minuten drängte Gaggenau mit allen Mitteln auf den Ausgleich was Ihnen letztendlich auch verdient gelang, und so trennte man sich gerecht 1:1.

Um noch eine Restchance auf den Turniersieg zu haben musste man zwingend die letzten beiden Spiele gewinnen. Gegen Rastatt gelang dies mit einem 0:1 Sieg und beim letzten Spiel benötigte man auch einen Sieg, bedingt durch die mehr geschossenen Tore reichte ein Sieg mit einem Tor Abstand aus.  Zu Spielbeginn war es in der Mittelberghalle ruhig, die Anspannung war in der kompletten Halle anzumerken. Die Spieler und Eltern des bis dato erstplatzierten FV Muggensturm hofften auf ein verlieren oder Remis des VfB gegen Baden-Oos. Letztendlich wieder einmal durch eine kämpferische Leistung mit absolutem Siegeswillen, gepaart durch taktische Maßnahmen, welche die Spieler größtenteils sehr gut umsetzen gewann man das Spiel mit 2:0 und wurde knapp wenn auch verdient Hallenbezirksmeister in der E-Jugend 2019.

Als der Schlusspfiff ertönte lagen sich die Spieler in den Armen, es war deren erster wirklich große Turniersieg. Entsprechend glückliche Gesichter sah man bei den Spielern und deren Eltern.

Auch das Trainerduo Georg Loos und Frank Dreher freuten sich mit und sind einmal mehr glücklich, dass die Spieler heute Ihre komplette Leistung abgerufen hatte und sich die Spieler mit dem Turniergewinn selber für die vielen Trainingszeiten selbst belohnten.

FD