E1-Junioren unterliegen im Derby gegen Bühlertal

30. April 2017

VfB Bühl – SV Bühlertal 2:12​ (2:5)

Samstag, den 29.04.2017 – 13:00 Uhr

Klarer Favorit waren unsere Gäste, welche anhand der Vorbegegnung schon als Lauf-, Spiel- und Zweikampfstark bekannt waren. So war für das Bühler Trainertrio Gabriel, Stiefvater und Droll nicht das Ergebnis die Größe für eine Spielanalyse, sondern die Umsetzung der erlernten Fähigkeiten der letzten Wochen.

Erwartungsgemäß begannen die Gäste wie die Feuerwehr und versuchten die Bühler durch ihr Kombinationsspiel massiv unter Druck zu setzen. Darauf hatten die Bühler aber einfach keine Lust und zeigten, durch das ständige sofortige Anlaufen des ballführenden Gastes, wie gewillt sie waren das Spiel mitzubestimmen. Nach ein paar Torszenen für die Gäste überraschten wir diese durch einen schnell vorgetragenen Gegenangriff mit der 1:0 Führung. Die Stille der mit angereisten Gästefans war hier herzerfrischend. Es dauerte noch eine ganze Weile bis die Gäste dann den Ausgleich erzielen konnten. Das lag unter anderem nicht nur an der Robustheit der Bühler Abwehr und seines Mittelfeldes, sondern auch an einem glänzend aufgelegten Bühler Keeper. In der Folge zogen die SV‘ler dann sogar bis auf 1:4 davon ehe das Heimteam dann auf 2:4 verkürzen konnte. Kurz vor Ende von Durchgang Eins gelang dann noch das 2:5 der Gäste.

Die kraftraubende Spielweise des VfB war letztlich mit der eigentliche Auslöser für die schnelle Torabfolge in Durchgang zwei, wobei auch hier die „Glanzparaden am Fließband“ des Bühler Keepers einiges an Chancen vernichtete. Wir hätten eigentlich selber noch 3 Tore erzielen müssen, allerdings war auch hier die nun fehlende Kraft im Abschluss ausschlaggebend.  

Letztlich sind die Bühler Trainer Stolz auf ihr Team, obwohl eine Niederlage in der Höhe doch schmerzhaft ist. Unsere Jungs haben trotz des Ergebnisses sehr fair Fußball gespielt – das ist in Teilen unseres Bezirks alles andere als Selbstverständlich. Die Jungs haben einen großen Willen und Kampfbereitschaft an den Tag gelegt und sich gegenseitig unterstützt. Sie haben die zugewiesenen Positionen mit Leben erfüllt, auch wenn das nicht unbedingt die gewünschten Positionen waren welche sie spielen mussten.

Neben den Grundlagen wie Koordination und Kondition arbeiten wir in den nächsten Wochen auch an den individuellen Fähigkeiten und einem noch besseren Spielverständnis unserer Nachwuchsfußballer.

Sobald es uns gelungen ist manche Kleinigkeiten zu bereinigen dürfen wir mit größeren Ansprüchen – auch gegen solch starke Mannschaften wie den SV Bühlertal – ins Spiel gehen. (od)

Für den VfB waren am Start: Dominik Willmann, Luis Etzel (C), Tamas Horvarth, Jonas Stiefvater, Jonas Jödicke, Boris Wolochin, Fercan Ildiri, Daniel Bajic, Dennis Duong, Elhan Hocaku, Janik Wang

OD