Endlich wieder Sieg für den VfB

17. April 2018

VfB Bühl : RW Elchesheim 2 : 1

(Landesliga)

Gegenüber den letzten Spielen zeigte sich der VfB Bühl gegen Rot-Weiss Elchesheim stark verbessert. Obwohl mit Kapitän und Abwehrchef Max Fischer und Simon Maurath zwei absolute Führungsspieler nicht dabei waren, zeigten die Bühler die wohl beste Leistung nach der Winterpause. Tillmann Schäfer und Michel Muscatelle bildeten eine bärenstarke Innenverteidigung, davor zeigte Christoph Lusch nach seiner Verletzungspause ein sehr gutes Spiel. Im Angriff zeigten sich Yannick Sauer und vor allem Marc Albrecht stark verbessert, erarbeiteten zusammen mit Maxime Daeffler und Steven Knosp viele Torchancen, aber die Verwertung war wieder einmal mangelhaft. Der VfB Bühl war in der ersten Spielhäfte die klar bessere Mannschaft, der Gast fand nach vorne kaum statt. Lediglich ein Freistoß von Sven Huber (knapp über das Tor) sowie zwei Halbchancen von Rico Olajos standen nach 45 Minuten auf dem Elchesheimer Chancenzettel. Die Bühler hatten dagegen fast ein Dutzend, zum Teil hochkarätige Chancen, ohne auch nur eine nutzen zu können. Die größte Gelegenheit hatte Steven Knosp, als er frei auf das vom starken Gästetorhüter Bastian Brunner gehütete Tor zulief, aber nur den Außenpfosten traf. Direkt nach der Pause war der Bann dann aber endlich gebrochen und der VfB Bühl erzielte nach mehr als 300 torlosen Minuten endlich wieder einen Treffer. Maxime Daeffler, von Julian Welle gut frei gespielt,  traf mit einem platzierten Flachschuss auf 16 Metern. Bühl war weiter das aktivere Team und nach einer Stunde konnte Philipp Lais, den engagierten Steven Knosp im Strafraum nur mit einem Foul bremsen. Christoph Lusch verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0. Die Partie schien entschieden, zumal die Bühler auch weiter sehr gute Torchancen hatte. Gästetrainer Florian Huber wechselte jetzt einige Male und man hatte den Eindruck, dass jeder Wechsel die Qualität im Gästeteam erhöhte. Elchesheim spielte jetzt mit und hatte plötzlich selbst Torchancen. Die Bühler schienen ein wenig platt zu sein und erlaubten dem Gast einige gute Aktionen. So konnte der überragende Muscatello gegen den eingewechselten Thomas Djuricin im Bühler Strafraum mit einer tollen Grätsche gerade noch den Anschlusstreffer verhindern. Wenige Minuten später war es dann aber soweit. Die Bühler Abwehr unterschätzte einen weit vor das Bühler Tor geschlagenen Flankenball, den Roberte Rilli aus kurzer Entfernung über die Torlinie drückte. Elchesheim machte jetzt Druck, aber der VfB Bühl hatte bei einigen guten Kontern die Chance zur Entscheidung. Maxime Daeffler und Nico Bohn hatten das 3:1 auf dem Fuß, aber Bühl machte den Deckel nicht drauf. So blieb es bis zum Schluss spannend und die Bühler konnten nach turbulenten Schlussminuten beim Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichters Nico Jacob (Willstätt) den ersten Sieg im Jahr 2018 bejubeln.

BB