Grußworte zum MSC 2017 unseres Jugendleiters

17. Dezember 2016

Liebe Gäste des Michael-Seiler-Cup und Jugendstadtpokals,

seien Sie mit den Aktiven und Helfern beim diesjährigen Michael-Seiler-Cup 2017 und des anschließenden Jugendstadtpokals recht herzlich Willkommen. Allen Anwesenden wünsche ich ein gutes Neues Jahr 2017.

Seit vielen Wochen haben sich das Organisationsteam um Erhard Reith und Manfred Gabriel intensiv darum bemüht Ihnen – neben einem großen und anspruchsvollen Teilnehmerfeld – auch einen angenehmen Aufenthalt in der Schwarzwaldhalle Bühl zu ermöglichen.

Ein „vergelt‘s Gott“ geht hier an die Gärtnerei Blumen Müller aus Oberweier, welche uns jedes Jahr mit dekorativen Blumengestecken versorgt, sowie an die Eheleute Giuseppe und Jasmin Impastato, die sich wieder akribisch um anspruchsvolle Tombola Preise bemüht haben.

In den nächsten Tagen wetteifern 117 Mannschaften aus 40 Vereinen – von Karlsruhe bis Freiburg, vom Rhein bis in den hohen Schwarzwald – um einen erfolgreichen Abschluss beim MSC 2017. Seien wir gespannt ob wieder die Tormarke von über 1.000 Treffern im Turnier geknackt wird. So geschah es in den letzten Jahren andauernd. Nicht aber die Tormarke steht im Vordergrund, der Spaß am Budenzauber und das Wohlfühlen in der Halle beim VfB sind unsere Benchmark.

In der Jugend des VfB hat sich in den letzten Monaten viel Positives ergeben. Die Jugendtrainer haben gemeinsam ein zukunftsfähiges Jugendkonzept erarbeitet. Dieses kann auf unserer Homepage nachgelesen werden. Um die Entwicklung der Spieler kümmert sich neben dem Jugendkoordinator Frank Steurer nun auch das Team Munja Broß/Almir Ceman mit dem Aufgabenschwerpunkt der Kleinen im Verein. Sie sehen unsere Kinder sind rundum Bestens versorgt. Die Spielerzahlen haben entgegen dem Trend der Vereine zugenommen. Unabhängig davon konnten wir bisher auch einige asylsuchende Jugendliche im Verein integrieren und dürfen hier auch viel Positives berichten. Besonders Stolz bin ich auf unsere Trainer, Betreuer und Jugendspieler, welche sich dieser Herausforderung bravourös stellen.

Bei den Jugendteams der C2- und D2-Junioren stellen wir zwei Herbstmeister und sind mit Abstand in einer guten Ausgangsposition um die Meisterschaft einfahren zu können. Wir drücken den Spielern und Trainern die Daumen, dass es klappt. Es ist halt etwas Besonderes, wenn ein Kind in seiner Spielklasse Meisterehren erfahren darf. Unsere E2 wurde ungeschlagen Staffelsieger – und das obwohl sie die einzige Mannschaft des jüngeren Jahrganges ihrer Staffel waren!

Einen angenehmen Aufenthalt mit spannenden Begegnungen, vielen Toren und fairem Budenzauber wünscht Ihnen Ihr VfB-Jugendleiter

Oliver Droll