Junges Team der D2 souverän Meister der Kreisklasse 1

31. Mai 2017

Schon einen Spieltag vor Rundenende sicherten sich die Jungs von Sascha Horcher und seinen Helfern Jürgen Leutner, Taso Anastasiadis und Patrick Coratella souverän mit einem 7:0 Sieg gegen Muggensturm die nunmehr dritte Meisterschaft in Folge.

Im letzten Rundenspiel gegen Obertsrot stand man einem starken Gegner gegenüber, welcher die Punkte natürlich nicht kampflos in Bühl lassen wollte. Das Spiel wurde fast auf „Bundesliganiveau“ begonnen, mit Einlaufmusik und Kadervorstellung durch Andreas Striebel vom Vorstandsteam des SVA. In der folgenden Hitzeschlacht setzten sich die Bühler Jungs dann am Ende noch hochverdient mit 3:1 durch, wobei der sehr gute Torwart der Murgtäler einige eigentlich unhaltbare Bälle abwehrte und man sich nach dem 1:0 eine schöpferische Hitzepause nahm, welche mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich bestraft worden war und doch sehr am Ego der Bühler Truppe nagte.

Nach dem Spiel wurde mit einem Essen die Meisterfeier eröffnet, welche dann bis zum späten Abend dauerte. Danke hierfür an Daniel Fecheraulles und Claude Frey, die mit Dirk Ott in der Küche wirbelten und den Helfern und Spendern im Hintergrund.

Besonderer Dank der D2 dem SV Altschweier, bei dem wir uns in dieser Saison bei den Heimspielen sehr wohl fühlten und absolut bestens betreut wurden…Platz, Schiris….und natürlich die Bewirtung während der Spiele und danach. Wir danken hier

Thomas Früh Jugendleiter SVA und Organisator /Ansprechpartner, Andreas Striebel, Stan und Eric Delkof vom Bewirtungsteam.

Loris Frey, Luca Bäuerle und all den anderen Schiris vom SVA für ihren Einsatz bei unseren Spielen.

Besten Dank auch dem Jugendleiter des VfB Oliver Droll und Jugendkassier Erhard Reith für deren großen Einsatz rund um den Jugendfußball in Bühl.

Ebenso Thomas Strotz, der sich stark für den VfB und auch dessen Jugend engagiert. Und allen unseren Freunden und Gönnern, die nicht genannt werden möchten…

Zum Meisterteam der Kreisklasse 1 2016/17 des VfB Bühl gehören:

 

Samuel Anastasiadis, Felix Bechle, Enrique Coratella, Laurin Demler, Lars Dankert, Jonathan Häffner, Dominik Horcher, Semi Kilic, Lucas Leutner, Dennis Messing, Massimiliano Muscatello, Justin Ott, Alex Schmidt und Tim Spätgens

Mit 130:6 Toren und 61 Punkten, bei einem 0:0 und einer 0:1 Niederlage, gewann man verdient die Meisterschaft vor Kuppenheim und Sandweier.

Ein hervorragende Leistung, welche hoffentlich in der Bezirksliga 2017/18 weiterhin gezeigt werden kann.

SH