Kantersieg für Bühler Zweite

3. September 2018

VfB Bühl II : SC Wintersdorf 9 : 1

(Kreisliga B)

Nach den zuletzt eher schwachen Leistungen, zeigte die Bühler Zweite am Sonntag eine Glanzleistung. Gegen den sich tapfer wehrenden Gast aus Wintersdorf erzielte man neun Treffer und gewann hoch verdient. Sener Hacalar eröffnete schon nach sieben Minuten den Torreigen, als er nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Steven Knosp frei gespielt wurde. Zehn Minuten später passte Juri Mosebach nach einem energischen Lauf steil auf Adem Güney und der A-Junior ließ Gästetorhüter Tobias Köpp aus kurzer Entfernung keine Chance. Der junge Samba Diakite, der erstmals von Beginn an dabei war, erhöhte per Kopfball nach einer Hacalar Ecke auf 3:0. Mit einem überlegten Schlenzer unter die Latte sorgte Nestor Aze für das 4:0, dem wenig später ein Eigentor von Thomas Kanzler nach einer Hacalar-Ecke folgte. Kurz vor der Pause wurden die Bemühungen der Gäste, die nie aufsteckten, belohnt. Yann Weloko, der zusammen mit Spielertrainer Nicolas Huck den Angriff der Gäste bildete, verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:5. Bühl wechselte in der Halbzeit und Trainer Munja Bross brachte unter anderem den zuletzt verletzten Torjäger Mazzloum Mousa. Schon kurz nach seiner Einwechslung erhöhte Mousa nach Doppelpass mit Samba Diakite auf 6:1. Zwei Minuten später das 7:1 durch Kapitän Alex Bross ebenfalls nach Doppelpass mit Mousa. In der 70. Minute dann der schönste Treffer des Tages. Mazzloum Mousa zog aus 30 Metern ab und der Ball landete im rechten oberen Torwinkel. Torhüter Köpp, der hielt was zu halten war, konnte einem leid tun. Kurz vor Schluss dann der neunte Bühler Treffer durch den eingewechselten Ahmad Jaoushi, der aus kurzer Entfernung nach einer Ecke vollstreckte.

Auch wenn der Gast aus Wintersdorf es der Bühler Zweiten sehr einfach machte, Tore zu erzielen, neun Treffer müssen erst mal gemacht werden. Ein Maßstab für die Leistungsstärke der Liga war das aber sicher nicht.

BB