Klarer Sieg gegen Aufsteiger

13. August 2018

VfB Bühl : FV Würmersheim 4 : 1

(Landesliga)

Im zweiten Saisonspiel hat der VfB Bühl den ersten Sieg gelandet. Der Erfolg für die Zwetschgenstädter war verdient, auch wenn er etwas zu hoch ausfiel. Aufsteiger FV Würmersheim  kam mit der Empfehlung eines 3:1 Auftaktsieges gegen den SV Sinzheim, gegen den der VfB Bühl am Mittwoch im Pokal eine 0:5 Packung einstecken musste,  nach Bühl. Das Spiel begann flott, denn schon nach fünf Minuten mussten beide Torhüter eine Glanzparade zeigen, um Tore zu verhindern. So kratzte Sven Hanf (Würmersheim) einen Schuß von Michel Muscattelo von der Strafraumgrenze aus dem unteren Toreck und im Gegenzug reagierte Bühls Marcel Lang hervorragend gegen den frei vor ihm auftauchenden Ferdinand Wertheim. Neuzugang Benjamin Göhringer besorgte dann   Mitte der ersten Hälfte für die Bühler Führung. Aus 17 Metern zog er flach und trocken ab und ließ Hanf keine Abwehrchance.  Bühl hatte jetzt mehr vom Spiel, aber der Gast hatte durch David Voß und Tobias Klausmann noch vor der Pause gute Chancen zum Ausgleich. Direkt nach der  Pause konnten sich die Bühler erneut bei Marcel Lang bedanken, denn der Bühler Torhüter lenkte einen Schuss von Kersten Stolz gerade noch an den Pfosten. Nach guter Vorarbeit von Darwin Sabando bzw. Nico Bohn  hatten Yannick Sauer und Marc Albrecht große Chancen die Bühler Führung auszubauen, scheiterten aber jeweils am guten Sven Hanf im Gästetor. Nach fast 70 Minuten erhöhte Darwin Sabando per Kopf nach präziser Flanke von Michel Muscatello auf 2:0. Kurz darauf hatte Nico Bohn nach schöner Kombination über Göhringer und Muscatello das 3:0 auf dem Fuß, wurde aber von Stefan Ochs gerade noch abgeblockt. Würmersheim gab sich noch nicht geschlagen, aber Marcel Lang war auch bei einem gefährlich Schuss von David Voß auf dem Posten.  Bühls Trainer Alexander Hassenstein zeigte bei seinen Wechsel ein gutes Händchen, den sowohl der engagierte Yusuf Büyükasik wie auch der junge Simon Ginetto trafen kurz nach ihrer Einwechslung. Kurz vor Schluß war dann Tobias Klausmann für den Würmersheimer Ehrentreffer zuständig. Er nutzte die gute Vorarbeit  von Daniel Kölmel und drückte dessen flache Hereingabe aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Ein Sonderlob verdiente sich Schiedsrichter Marvin Holdemann für seine  ruhige und umsichtige Spielleitung. Bühl zeigte sich gegenüber der Pokalpleite in Sinzheim deutlich verbessert, auch wenn noch nicht alles rund lief.

BB