Niederlage gegen Tabellenführer

22. Oktober 2018

VfB Bühl II : FV Haueneberstein 1:4 (Kreisliga B)

Mit 1:4 verlor der VfB Bühl recht deutlich gegen den Tabellenführer aus Haueneberstein. Aber das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nur ungenügend wieder, denn über weite Strecken waren die Gastgeber gleichwertig. Das Spielbegann flott und schon nach vier Minuten hatte Spielertrainer Munja Bross nach Flanke von Alexander Bross eine gute Kopfballchance, setzte den Ball aber knapp neben das Gästetor. Auf der anderen Seite gab Ausnahmestürmer Thorsten Kratzmann wenig später eine Kostprobe seiner Gefährlichkeit. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball nahm er das Spielgerät mit der Brust kurz an und zog trocken ab, der Ball ging aber knapp über das Bühler Tor. Schon nach zehn Minuten sorgte Kratzmann dann mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Gästeführung. Schiedsrichter Walter Ernst (Achern) war dabei auf eine Schwalbe von Christian Wurzer hereingefallen, was der „Gefoulte“ nach dem Spielfreimütig  einräumte. Bühl hielt dagegen und hatte durch Mazzloum Mous und Sener Hacalar gute Chancen, aber Gästetorhüter  Daniel Ullrich war auf dem Posten. Auf der Gegenseite ließen Joe Schneider, Elijah Scheidgen und Thorsten Kratzmann immer wieder ihre Gefährlichkeit aufblitzen, aber die Bühler Abwehr , allen voran der starke Ferdinand Droll hielten erfolgreich dagegen. Nach 40 inuten erzielte Mazzloum Mousa nach toller Vorarbeit von Sener Hacalar den vermeintliche Ausgleich, aber Schiri Ernst sah den Schützen im Abseite. Mit dem Pausenpfiff erhöhte der Tabellenführer auf 2:0. Nach einer unnötigen Rückgabe traf Torhüter Jakob Groll den Ball nicht richtig und Joe Schneider konnte aus kurzer Entfernung einschieben. Bühl hielt weiter gut mit, war aber in der Abehr nicht mehr so zwingend wie vor der Pause. Dies nutzte der schnelle Christian Wurzer zu einem energischen Sturmlauf, den er mit dem 3:0 abschloss. Nach dem Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Sener Hacalar nach Flanke von Alex Bross, schlug Haueneberstein postwendend zurück und stellt durch Joe Schneider den alten Abstand wieder her. In der Schlussphase bemühten sich die Bühler um eine Ergebnisverbesserung, die souveräne Gästeabwehr ließ aber keinen Treffer mehr zu.

BB