Remis gegen Achern

8. November 2016

VfB Bühl II : VfR Achern 1 : 1

Trotz guter Unterstützung aus dem Landesligakader, u.a. waren Kapitän Max Fischer, Christoph Lusch und Michel Muscatello in der Zweiten aktiv, kamen die Bühler nicht über ein Unentschieden hinaus. Zwar hatten die Gastgeber ein deutliches Plus an Torchancen, letztendlich war der Punktgewinn für den VfR Achern aber nicht unverdient. Die Bühler begannen gut und Mazzloum Mousa hatte schon nach wenigen Minuten die erste gute Torchance. Zwar brachte Mousa den Ball aus spitzem Winkel an Gästetorhüter Bastian Touchemann vorbei, aber Verteidiger Titzian Caraffa konnte noch vor der Torlinie klären. Wenig später kratzte Touchmann einen gefährlichen 18 Meter-Freistoß von Michel Muscatello mit einer Glanzparade aus dem Torwinkel. Nach 20 Minuten hätte der VfB Bühl endgültig in Führung gehen müssen. Nach dem einzigen Fehler des Gästetorhüter, er ließ einen Flankenball fallen, schossen Max Fischer und Christoph Lusch jeweils aus kurzer Entfernung Feldspieler Karim Cocktail auf der Torlinie ab. Die schlechte Chancenverwertung rächte sich nach 22 Minuten, als sich der frühere Bühler Valon Bazaj am Strafraum gegen seinen Gegenspieler durchsetze und mit einem trockenen, platzierten Schuss die Gästeführung erzielte. Bühl war sichtlich geschockt und die spielstarken Gäste setzen nach. Die beweglichen, technisch guten Afrim Bejta und Fatih Akcan hatten zwei gute Chancen für Achern zu erhöhen, scheiterten aber an Bühls Torhüter Pascal Altmann bzw. der Ball landete knapp nmeben dem Bühler Tor. Fatih hatte auch die erste Chance der zweiten Hälfte, setze den Ball aber aus guter Position über das Tor. Mit einem Fernschuss der knapp über das Gästetor strich, eröffnete Alex Bross eine ganze Serie von guten Bühler Torchancen. Vor allem der enorm fleißige Mazzloum Mousa tauchte immer wieder frei vor dem Gästetor auf, scheiterte aber immer wieder an Gästetorhüter Touchemann. Nach 72 Minuten war der Bann dann aber gebrochen. Von Tim Babel schön frei gespielt umkurvte Mousa zwei Gegenspieler und setze den Ball zum verdienten Ausgleich ins Gästetor. Es folgten weitere Bühler Chancen, aber sowohl Mousa wie auch Tim Babel oder Maxime Daeffler schafften es nicht, den Ball im Gästetor unter zu bekommen. Dies rächte sich kurz vor Schluss fast, als Karim Cocktail nach einer Ecke aus spitzem Winkel abzog und der Ball nur knapp am Torposten vorbei strich. Für die Bühler waren es sicher zwei verschenkte Punkte, denn eigentlich hätte ein gutes Dutzend Chancen zu einem Sieg reichen müssen. Auf der anderen Seite zeigte der VfR Achern ein durchaus gutes Spiel mit einer guten Raumaufteilung und sehr viel Engagement und verdiente sich so den Punkt redlich. Lobenswert war auch die gute Leistung von Schiedsrichter Stefan Lein (Rastatt).

BB