Simon Maurath schießt Bühl zum Sieg

3. April 2017

VfB Bühl : FV Rot-Weiß Elchesheim 4 : 2 (Landesliga) 

Durch drei Tore von Simon Maurath sicherte sich der VfB Bühl den zweiten Sieg im Jahr 2017 und konnte dadurch den leichten Abwärtstrend stoppen. Die Bühler legten los wie die Feuerwehr und schon nach zwei Minuten hatte Kapitän Max Fischer, der nach langer Verletzungspause erstmals von Beginn an mit dabei war, die Bühler Führung auf dem Fuß. Nach einem Freistoß von Maxime Daeffler kam Fischer im Gästestrafraum an den Ball, dribbelte sich durch und scheiterte aus kurzer Entfernung an Gästetorhüter Christian Becker. Schon eine Minute später dann aber das 1:0. Mit einem raffiniert über die Mauer gezirkelten Freistoß aus gut 30 Metern überraschte Simon Maurath die Gäste, allen voran den verdutzten Torhüter Becker. Bühl blieb weiter dran und nach einer schönen Kombination über Nico Bohn, Yannick Sauer und wieder Nico Bohn, musste Isuf Avdimetaj aus sechs Metern herrlich freigespielt nur noch zum 2:0 einschieben. Nach einer Viertelstunde gab es erneut Freistoß für die Bühler. Simon Maurath lief an und setzte den Ball flach an der Mauer vorbei aus 17 Metern ins lange Eck. Die Gäste hatten bis dahin noch nicht stattgefunden und lagen mit 3:0 zurück. Nach und nach fand Elchesheim dann aber trotz des klaren Rückstands ins Spiel. Zunächst scheiterte Leutrim Beqiraj noch aus kurzer Entfernung am jungen Bühler Torhüter Jacob Groll, nach einer halben Stunde dann doch der Anschlusstreffer. Spielertrainer Florian Huber erzielte nach langer Flanke mit einer Direktabnahme aus 16 Metern das 1:3. Die Gäste waren vor allem bei Standards sehr gefährlich, denn da kamen mit den Huber-Brüdern sowie dem langen Philipp Lais kopfballstarke Spieler mit ins Zentrum. Torhüter Jacob Groll sowie vor allem Max Fischer und Goran Dragojevic stemmten sich aber erfolgreich dagegen. Fast mit dem Halbzeitpfiff prüfte Maxime Daeffler mit einem Schuss aus 17 Metern noch einmal Torhüter Becker, der reaktionsschnell parierte. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Paukenschlag. Sven Huber setzte einen Freistoß aus 17 Metern an die Unterkante der Torlatte. Als dann nach knapp einer Stunde Thorben Schmidt steil geschickt wurde und frei vor Groll das 2:3 erzielen konnte, war der Bühler Erfolg ernsthaft in Gefahr. Nach und nach konnten sich die Bühler aber wieder befreien und hatten selbst wieder gute Offensivaktionen. spätestens als Philipp Laiss eine Viertelstunde vor Schluss mit der Ampelkarte vom Feld musste, war die Begegnung entschieden. Fünf Minuten vor Schluss beseitigte Simon Maurath dann mit seinem dritten Treffer alle Zweifel am Bühler Sieg. Isuf Avdimetaj hatte Nico Bohn schön steil geschickt und über Maxime Daeffler landete der Ball beim überragenden Maurath, der aus zehn Metern den Endstand besorgte. Der Bühler Sieg gegen die unangenehmen Gäste war verdient, auch wenn man zwischenzeitlich etwas die Souveränität verloren hatte. Eine sehr starke Leistung zeigte Schiedsrichter Rene Hargarten (March) der mit der Partie keine Probleme hatte.

Tore: 1:0 (3.) Simona Maurath, 2:0 (11.) Isuf Avdimetaj, 3:0 (16.) Simon Maurath, 3:1 (32.) Florian Huber, 3:2 (57.) Thorben Schmidt, 4:2 (85.) Simon Maurath 

BB