Testspiel der D2-Junioren gegen den SV Sandhausen

9. März 2017

Am Samstag dem 04.03. reiste die D2 ins Nordbadische, um sich dort mit dem D Jugendteam des Jugendleistungszentrums des Zweitligisten SV Sandhausen zu messen.

Nachdem man schon einmal gegen eine solche Auswahl der TSG 1899 Hoffenheim gespielt hatte, wusste man, daß dies kein lockeres und unbedingt siegreiches Spiel für die Jungs des VfB werden würde. Die Reise wurde in 3 Kombis, welche netterweise von den Firmen Grethel und Leutner aus Bühl, sowie von einem anderen Gönner der D2 bereitgestellt wurden, unternommen. Nach einer Stunde Fahrt mit viel Stimmung in den Bussen, kam man am Zweitligastadion des SV Sandhausen an und durfte dort an den Trainerparkplätzen parken. Die Trainer des Nachwuchsteams begrüßten die Bühler am direkt beim Stadion liegenden Nachwuchsleistungszentrum und anschließend ging es in die Kabine zum Umziehen und zum Aufwärmen. Das Team wurde noch kurz vor Spielbeginn vom Coach eingestellt und nach dem obligatorischen Einlauf und Tausch der Wimpel ging das Spiel auf dem Kunstrasen neben dem Ligastadion schon los.

Beide Mannschaften spielten von der ersten Minute Vollgas und es war schnell klar, dass es ein sehr schnelles und intesives Spiel würde. In der Anfangsphase hielten die Bühler gut mit und spielten fast auf Augenhöhe, fingen sich dann aber im Verlauf des Spieles ein ums andere schön herausgespielte, aber auch einige unnötige Gegentore. Selbst vergab man 5 todsichere Chancen bei denen man unglaublich viel Pech hatte und sie vergab. Im zweiten Drittel traf man auch einmal nicht nur die Latte oder den Pfosten, und erzielte den Ehrentreffer, das Pech blieb den Bühlern jedoch treu und man vergab weiter viele Chancen und am Schluss des dritten Drittels noch einen 9m….es sollte einfach nicht mehr klappen. Den Ehrentreffer erzielte Massimo Muscatello.

Die Jungs hielten aber über die abgemachten 3x 25 Minuten gegen diese Auswahl an überdurchschnittlichen Spielern aus Hessen, der Pfalz, Stuttgart etc. gut mit. Die mitgereisten Fans und auch die Trainer waren mit der gezeigten Leistung zufrieden, auch wenn man mit der Chancenverwertung haderte… Auf der Heimfahrt jedenfalls war wieder Ramba – Zamba in den Kombis als hätte man 8:1 gewonnen….;-)

 Erinnerungsfoto aus dem Zweitligastadion des SV Sandhausen.

SH