Tolle Leistung der Bühler Zweiten nicht belohnt

21. März 2017

VfB Bühl : FV Baden-Oos 1 : 2 (Kreisliga A) 

Mehr als 90 Minuten bot die Bühler Zweite dem hohen Favoriten erfolgreich Paroli, dann erzielte Gästetorjäger Halil Tekce in der zweiten Minute der Nachspielzeit den heftig umjubelten Siegtreffer für den Tabellenzweiten. Nach einem unnötigen Ballverlust im Bühler Mittelfeld wanderte der Ball über Igor Lalic und Tekce zu Mikail Badjie, der aus kurzer Entfernung an Bühls Torhüter Jacob Groll scheiterte. Halil Tekce stand aber goldrichtig, um den abgewehrten Ball im Nachschuss zu verwandeln. Zu diesem Zeitpunkt hätte Gästespieler Badjie aber längst nicht mehr auf dem Spielfeld stehen dürfen, denn der junge Afrikaner leistete sich zwei klare Tätlichkeiten, die Schiedsrichter Zeljko Grcic aus Ötigheim sehr zum Unmut der Bühler großzügig übersah.

Beim VfB Bühl spielten erstmals nach langer Verletzungspause Max Fischer und Ali Büyükasik aus dem Landesligakader, die der Abwehr viel Sicherheit gaben. Bühl startete dann auch forsch und selbstbewusst in die Partie. Nach einem Traumpass von Alex Bross stürmte Yusuf Büyükasik in den Gästestrafraum und wurde von Mamadou Jallow regelwidrig gestoppt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Sener Hacalar sicher zur Bühler Führung. Baden-Oos zeigte sich wenig geschockt und hatte schon kurz nach der Bühler Führung durch Badjie und Tekce die Chance zum Ausgleich. Einmal rettete Torhüter Jacob Groll reaktionsschnell und beim zweiten Mal landete der Ball knapp neben dem Bühler Tor. Auch bei einem gefährlich Freistoß von Gästekapitän Igor Lalic war Groll auf dem Posten. Kurz vor der Pause hätte der VfB Bühl auf 2:0 erhöhen können, aber Yusuf Büyükasik versuchte nach einem Konter aus spitzem Winkel abzuschließen, anstatt auf den besser positionierten Hacalar zurück zu legen. In der zweiten Hälfte erhöhte Baden-Oos den Druck, die Bühler Abwehr stand aber sicher und im Mittelfeld stoppten Alex Cottret und Alex Bross mit viel Einsatz etliche Angriffe der Gäste. Bei Entlastungsangriffen über Danny Besirovic und Y. Büyükasik verpassten die Bühler eine höhere Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurde Baden-Oos immer ungeduldiger und die Angriffsbemühungen ungestüm, aber auch unpräzise. Dennoch gab es Torchancen, die aber zum Teil überhastet vergeben wurden. Es brauchte schon eine Standardsituation, die zum Ausgleich führte. Der aufgerückte Innenverteidiger Mamadou Jallow erzielte per Kopf nach einer Ecke den Ausgleich zum 1:1. In der Nachspielzeit fiel dann der glückliche Siegtreffer für den FV Baden-Oos. Auf Grund der guten Leistung und der großen Einsatzbereitschaft hätten die Bühler einen Punkt verdient gehabt.

BB