Torhüter Marcel Lang fällt lange aus

30. Oktober 2019

VfB Bühl : FV Langenwinkel 

(Landesliga) 

Samstag 14.30 Uhr

Am Samstag spielt der VfB Bühl als Tabellendritter gegen den Sechsten FV Langenwinkel. Eigentlich ein interessantes Verfolger Duell. Aber das Spiel ist angesichts der niederschmetternden Mitteilung, die Torhüter Marcel Lang von seiner MRT-Untersuchung am Mittwoch mitbrachte in den Hintergrund getreten. Lang hat sich das Kreuzband gerissen und fällt voraussichtlich für die gesamte Spielzeit aus. Eine Hiobsbotschaft für die Bühler und den sympathischen Spieler, der zu den besten Torhütern der Liga gehört. Am Samstag sollte jetzt eigentlich Eric Pech ins Bühler Tor rücken, aber der A-Jugendliche ist angeschlagen und ein Einsatz sehr fraglich. Man darf gespannt sein, welche Lösung Trainer Alexander Hassenstein am Samstag gegen Langenwinkel findet. Der Gast aus dem Lahrer Vorort stellt eine kompakte, einsatzfreudige aber auch spielstarke Mannschaft. Herausragende Spieler des Gastes sind die Ilhan-Brüder Hakan und Yasin, die in der Vorsaison zusammen 41 Tore erzielten. Yasin Ilhan war mit 28 Toren bester Goalgetter der Liga, obwohl er nicht bei allen Spielen im Einsatz war. Ihn gilt es an die Kette zu legen, wenn man die Punkte in Bühl behalten will. Doch die Ilhans sind nicht allein. Mit dem bulligen Viktor Drachner, der gerne mal aus mehr als 20 Metern abzieht oder auch Igor Son sind weitere torgefährliche Spieler im Kader. Am letzten Wochenende trotzte man Tabellenführer SC Durbachtal beim 2:2 einen Punkt ab und war in der zweiten Hälfte das bessere Team. Man ist also gut in Form und möchte das auch in Bühl mit einem Sieg unter Beweis stellen.

Der VfB Bühl verlor zuletzt beim SC Offenburg nach sieben Siegen erstmals wieder. Dabei verpassten es die Bühler die Überlegenheit in der ersten Spielhälfte in Tore umzusetzen. Nico Bohn, Yannik Sauer und vor allem Darwin Sabando hatten einige gute Chance, aber vor dem Tor fehlte die letzte Entschlossenheit. So reichte den Gastgebern ein sehenswerter Fernschuss zum knappen 1:0 Erfolg. Ärgerlich war neben der Niederlage, dass man auf Grund einer Rangelei nach dem Schlusspfiff Verteidiger Tillmann Schäfer noch mit einer roten Karte verlor. Er wird gegen Langenwinkel fehlen. Zum Glück kommen mit Max Fischer und Michel Muscatello zwei Defensivakteure zurück, so dass die Abwehr eigentlich stehen sollte. In der letzten Saison verloren die Bühle das letzte Heimspiel mit 0:3 gegen den FV Langenwinkel. Da gibt es eigentlich etwas gut zu machen. Offen bleibt, wer am Samstag das Bühler Tor hüten wird und wie die Mannschaft den langfristigen Ausfall des Führungsspielers Marcel Lang verkraftet.

BB