Trainerfrage geklärt

4. Januar 2021

Alexander Hassenstein und der VfB Bühl verlängern vorzeitig ihre Zusammenarbeit für die Saison 2021/2022. Der 47-jährige Gymnasiallehrer geht während seiner zweiten Amtszeit damit in seine fünfte Saison beim Landesligisten. Beim Bühler Traditionsverein ist man wie vielerorts gespannt wann der aktuell unterbrochene Trainings- und Spielbetrieb wieder starten kann. Unabhängig davon gilt es schon jetzt die Weichen für eine erfolgreiche Saison 2021/2022 zu stellen. Die frühzeitige Weiterverpflichtung des langjährigen Trainers ist eine „wichtige Grundlage für die weitere Planung und Organisation. Wir sind sehr glücklich darüber mit Alexander Hassenstein weiterhin einen der renommiertesten Trainer der Region zu haben“, so VfB-Sportvorstand Stefan Voppichler.

Auch der Trainer der zweiten Mannschaft des VfB Bühl Gian-Pietro Solinas hat beim Verein bereits verlängert und geht in seine dritte Saison. Darüber hinaus wird Torwarttrainer Detlef Flaam weiterhin die Torhüter trainieren. Flaam geht auch bereits in seine fünfte Saison bei den Zwetschgenstädtern. Ein wichtiges Thema für die Verantwortlichen des Vereins und die Trainer ist die Integration und Weiterentwicklung junger talentierter Spieler aus dem Jugendbereich. Im Sommer wechseln u.a. neun Spieler aus dem Jugend- in den Aktivbereich und sollen sich in beiden Teams gut integrieren.