Unnötige Niederlage in Waldkirch

27. März 2016

SV Waldkirch : VfB Bühl 2 : 1

(Verbandsliga)

Nach einem eher mäßigen Verbandsligaspiel standen die Bühler erneut mit leeren Händen da, obwohl man die etwas bessere Mannschaft war und deutlich mehr Torchancen als der Gastgeber hatte. Bei den Bühlern war Sezer Ergün für den verhinderten Branco Babic in die Innenverteidigung gerückt und hatte zusammen mit Johannes Weimert, den Ligatorjäger Gildas Asongwe gut im Griff. Das Spiel hatte für den VfB Bühl gut begonnen, denn schon nach knapp 10 Minuten brachte Nico Bohn nach Zuspiel von Steven Knosp sein Team mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck in Führung. Fünf Minuten später hatte Torjäger Gildas Asongwe die große Chance per Handelfmeter auszugleichen, Bühls Torhüter Adis Ferhatovic konnte den schwach getretenen Strafstoß aber problemlos parieren. Ausgleichende Gerechtigkeit meinte man im Bühler Lager, denn das Handspiel von Johannes Weimert bei einem Schuss von Asongwe aus kurzer Entfernung war sehr fragwürdig. Weniger entscheidungsfreudig war Schiedsrichter Luigi Satriano eine Minute vor der Halbzeitpause, als nach einer scharfen Hereingabe von Steven Knosp Raphael Klein per Oberarm zur Ecke klärte. Ansonsten bot der Schiedsrichter aber eine fehlerlose Leistung. Waldkirch leistete sich im Spielaufbau einige Abspielfehler, die von den Bühlern aber nicht genutzt wurden. Hier fehlte beim VfB Bühl die Kaltschnäuzigkeit um die Fehler zu nutzen. Auch kurz vor der Pause zeigten sich die Gäste wenig konsequent. Dennis Kaltenbach marschierte ungestört durch das Bühler Mittelfeld, ein kurzer Doppelpass mit Yannick Larsen an der Strafraumgrenze und Kaltenbach stand 14 Meter vor dem Bühler Tor frei und erzielte den glücklichen Ausgleich für Waldkirch. In der zweiten Halbzeit wechselte sich beim Gastgeber Spielertrainer Benjamin Pfahler ein, der mit seiner wuchtigen, direkten Spielweise die Bühler Anfangs vor einige Probleme stellte. Die Chancen hatten aber weiterhin die Bühler. Nach einem energischen Flankenlauf von Ali Büyükasik, an diesem Tag einer der besten Bühler, kam Isuf Avdimetaj aus sieben Meter zum Schuss, traf aber nur die Brust des gut reagierenden Lukas Lindl, im Waldkircher Tor. Waldkirch leistete sich weiterhin Fehler im Spielaufbau, aber Bühl nahm die Geschenke nicht an. So wurden einige Kontergelegenheiten in Überzahl leichtfertig vergeben. Die größte Chance bot sich dabei Steven Knops, der von Avdimetaj frei gespielt, vor Lindl Nerven zeigte und sich abdrängen ließ, anstatt zu schießen. Es kam wie es kommen musste. Bei einem lang vor das Bühler Tor geschlagenen Freistoß wurde Torhüter Ferhatovic in der Luft von Pfahler behindert, so dass seine Faustabwehr zu kurz geriet und bei Kaltenbach landete. Aus 14 Metern lupfte der Doppeltorschütze den Ball ins Bühler Tor. In der Schlussviertelstunde fehlte den Bühlern die Kraft, um Waldkirch entscheidend unter Druck zu setzen. Dennoch hätten Marc Albrecht, Yusuf Büyükasik und Nicolas Alfarela zumindest noch für den Ausgleich sorgen müssen.

SV Waldkirch: Lindl, Kaltenbach, Dick, Klein (75. Schultis) Asongwe, Lawsen, Klüber, Kranich Kaltenmark, Barbosa da Cruz (46. Pfahler), Dufner (64. Müller)

VfB Bühl: Ferhatovic, Ali Büyükasik, Avdimetaj (70. Yusuf Büyükasik) Bohn, Knosp (88. YGuerin), Sauer (66. Alfarela.),Albrecht, Lusch, Ergün, Weimert, Muscatello

Tore: 0:1 (12.) Bohn, 1:1, 2:1 (41., 75.) Kaltenbach

Schiedsrichter Luigi Satriano

Zuschauer: 150​

BB