Verdienter Heimsieg von Team 2

6. Mai 2019

VfB Bühl II – SV Michelbach 2 : 1

(Kreisliga B Staffel 6)

In einem sehr guten Spiel besiegte der VfB Bühl den starken Gast aus Michelbach knapp aber verdient mit 2:1. Es war aber ein hartes Stück Arbeit, bis die Bühler den Erfolg fest machen konnten, denn der Gast stand in der Abwehr sehr gut und hatte mit Routinier Adis Ferhatovic einen überragenden Torhüter im Kasten. Die schwer zu bespielenden Michelbacher starteten gut in die Begegnung, denn durch Serkan Öztemin und Salem Saiah hatte der Gast schon früh zwei gute Torchancen. Einmal konnte Michael Müller im letzten Moment per Grätsche abwehren, das andere Mal war Bühls Torhüter Jakob Groll auf dem Posten. Nach 20 Minuten die erste gute Chance der Bühler. Nach einer guten Flanke des fleißigen Mazzloum Mousa kam Sener Hacalar frei zum Kopfball, setzte das Spielgerät aber über das Gästetor. Nach guter Vorarbeit von Simon Ginetto hatte erneut Hacalar die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber aus zwölf Meter am glänzend reagierenden Ferhatovic. Den Bühlern gelang es immer wieder, die von Gästekapitän Sandro Schnepf gut organisierte Abwehr durch schnelle Angriffe über die Flügel unter Druck zu setzen. Trotz einiger guter Chancen wollte aber kein Tor gelingen. Kurz vor der Pause dann etwas überraschend die Führung für den SV Michelbach. Alexandru Bajdechi setzte sich am rechten Flügel etwas rustikal durch und flankte scharf und präzise nach Innen. Mathias Seehase stand goldrichtig und brachte den Gast mit 1:0 in Führung. Bühls Trainer Munja Broß hatte in der Pause wohl die richtigen Worte gefunden, denn die Gastgeber agierten noch zwingender. Hamza Kurtisov scheiterte an Ferhatovic, den Nachschuss von Chris Harbrecht, der ein sehr gutes Spiel machte, konnte Ferhatovic ebenfalls entschärfen. Auch einen Schuss von Nestor Aze aus zwölf Metern kratzte der Gästetorhüter mit einer Blitzreaktion von der Linie. Nachdem auch Simon Ginetto an Ferhatovic hängen blieb und ein Fernschuss von Alexander Broß knapp am Tor vorbei zischte, gelang dem VfB Bühl in der 70. Minute doch der hoch verdiente Ausgleich. Sener Hacalar schlenzte den Ball bei einem Freistoß aus 17 Metern unhaltbar über die Mauer ins Tor. Wenig später dann sogar das 2:1 für Bühl. Nach einer guten Balleroberung im Mittelfeld spielte man einen schnellen Konter über Yannik Hopp, der auf den mitgelaufenen Mazzloum Mousa passte. Mousa kam ins straucheln, passte den Ball aber im Fallen auf Hopp zurück, der nur noch einschieben musste. Michelbach steckte nie auf, schaffte es aber nicht mehr, das Bühler Tor wirklich in Gefahr zu bringen.

So blieb es beim Schlusspfiff des sehr guten Schiedsrichter Sezayi Bulun beim verdienten Erfolg des VfB Bühl.

BB