VfB Bühl eröffnet die Hallensaison

28. Dezember 2019

Ab 2. Januar 2020 rollt der Ball

Traditionell eröffnet der VfB Bühl mit seinen Hallenturnieren das Sportjahr der Stadt Bühl.

Zunächst veranstaltet die Jugendabteilung des VfB Bühl ab dem 2. Januar 2020 in der Schwarzwaldhalle vier Tage lang die Turniere um den Michael-Seiler-Pokal, dann folgt am 6. Januar 2020 in der Großsporthalle der sportliche Höhepunkt mit dem Hans-Trautmann-Cup für Seniorenteams.

Schon seit Jahren veranstaltet der VfB Bühl unter der bewährten Leitung von Erhard Reith und Oliver Droll eines der größten und renommiertesten Jugendturniere in Mittelbaden. Jeweils ab 9.30 Uhr rollt der Ball bei insgesamt 12 Einzelturnieren. Fast 130 Mannschaften mit mehr als 1000 Spielern werden in der Schwarzwaldhalle wieder ein fußballerisches Feuerwerk zünden. Dabei sind von den Bambinis bis zu den A-Jugendlichen alle Altersklassen mit dabei und sicher werden gerade bei den kleinen Fußballern wieder zahlreiche Eltern und Großeltern an der Bande mit fiebern. Die vereinseigene Bande des VfB Bühl ist einer der Hauptgründe für die Beliebtheit der Bühler Veranstaltung, denn dadurch werden Unterbrechungen minimiert und der Spielfluss nur selten unterbrochen.

Für viele Mitglieder der Jugendabteilung des VfB Bühl wird die Schwarzwaldhalle in der ersten Januarwoche wieder zu einem zweiten Zuhause, denn Erhard Reith, Oliver Droll, Jasmin Kraus und das Helferteam sind fast rund um die Uhr im Einsatz.

In der Nacht vom Sonntag (5. Januar 2020) auf den Montag (6. Januar 2020) wird dann nach dem Turnier der A-Junioren in der Schwarzwaldhalle ab- und in der Großsporthalle aufgebaut.

Um 11.00 Uhr wird dann zum Eröffnungsspiel zwischen Pokalverteidiger SV Bühlertal und dem SV Vimbuch die Bande und alles andere bereitstehen und der Hans-Trautmann-Cup kann beginnen. Das Teilnehmerfeld ist mit dem Oberligisten Freiburger FC und fünf Verbandsligisten sehr hochwertig besetzt und die Fußballfans dürfen sich auf ein sportlich hochwertiges Turnier freuen.

BB