VfB Bühl gegen bärenstarken Aufsteiger

8. August 2018

VfB Bühl : FV Würmersheim

Samstag 17.00 Uhr (Landesliga)

Nach der verdienten Niederlage zum Saisonauftakt in Oberachern, steht für den VfB Bühl ein Heimspiel gegen einen Aufsteiger auf dem Programm. Eine klare Sache, sollte man annehmen. Aber der FV Würmersheim  ist alles andere als ein normaler Aufsteiger. Obwohl mit dem TuS Loffenau ein sehr starker Konkurrent in der Bezirksliga am Start war, hat Würmersheim die Liga klar dominiert und ist ohne Niederlage verdient Meister geworden. Die ohnehin schon gut besetzte Mannschaft wurde weiter verstärkt, so dass Trainer Martin Jung über einen breiten, hochwertigen Kader verfügt. Großen Anteil an der Meisterschaft hatten neben Top-Torjäger Marius Czaikowski die Verbandsliga erfahrenen Daniel Kölmel, Manuel Bauer und Florian Kleinschmidt, die alle vor der Meistersaison vom SV Kuppenheim nach Würmersheim wechselten. Auch für die neue Saison hat man sich richtig gut verstärkt. Mit dem erfahrenen Sven Baumann (SV Bietigheim), Tobias  Klausmann (Spielertrainer Hörden) und Ruben Weßbecher (Mörsch) wurden überdurchschnittliche Angreifer verpflichtet. Im Angriff hat Trainer Jung somit die Qual der Wahl, auch wenn sich Senid Omerovic beim Auftaktsieg gegen Sinzheim (3 : 1) verletzte. Hinter dem Einsatz des bulligen Sturmtank steht noch ein Fragezeichen; ganz sicher in Bühl nicht dabei ist Neuzugang Daniel Kraft, der sich gegen Sinzheim einen Kreuzbandriss zuzog. Dennoch ist Martin Jung zuversichtlich und möchte auch aus Bühl zumindest einen Punkt mitnehmen.

Der VfB Bühl will sein erstes Heimspiel natürlich gewinnen, zumal man mit einer Niederlage in die Saison gestartet ist. In einem guten Landesligaspiel war die junge Oberligareserve letztendlich spielerisch und läuferisch das bessere Team und gewann verdient mit 3:1. Dennoch konnte man auch mit der vom VfB Bühl gezeigten Leistung durchaus zufrieden sein. Vor allem das Fehlen von Abwehrchef und Kapitän Max Fischer machte sich gegen die schnellen Oberacherner Angreifer bemerkbar. Fischer wird auch gegen Würmersheim ebenso wie Angreifer Steven Knosp und Felix Oser fehlen. Wohl länger pausieren muss Routinier Simon Maurath, der im Spielaufbau schmerzlich vermisst wird.

Doch der Bühler Kader ist in dieser Saison größer als im Vorjahr,  so dass sich Trainer Alexander Hassenstein einige personelle Optionen für das Spiel gegen den ambitionierten Aufsteiger bieten. Drei Punkte haben die Bühler eigentlich eingeplant, aber dem Gast ist eine Überraschung durchaus zuzutrauen.

BB