VfB Bühl gegen unbequemen FSV Altdorf

19. September 2019

VfB Bühl : FSV Altdorf

Samstag 15.30 Uhr (Landesliga)

Nach zwei Siegen in Folge steht der VfB Bühl inzwischen auf dem achten Tabellenplatz und hat damit den verkorksten Start in die Saison weitgehend korrigiert. Mit einem Sieg gegen den Vorletzten der Tabelle, den FSV Altdorf, möchten sich die Bühler gerne weiter nach vorne arbeiten. Doch Vorsicht: Auch wenn Altdorf mit nur einem Punkt nach fünf Spielen einen klassischen Fehlstart hingelegt hat, darf man die Mannschaft von Trainer Christoph Oswald nicht nach dem Tabellenplatz beurteilen. Zu gut ist die Erinnerung an die 0:6 Pleite vor knapp 18 Monaten, als der VfB Bühl von Kapitän Florian Karl, Dennis Metzger, Marius Haas, Jonas Mösch oder Omar Daffeh kräftig durcheinander gewirbelt wurde. Dennis Metzger (Freiburger FC) und Omar Daffeh (Kehler FV) sind inzwischen in höhere Spielklassen gewechselt, aber dennoch ist der Kader der Gäste, besonders in der Offensive, noch immer sehr gut besetzt. Vor allem Kapitän und Spielmacher Florian Karl, ein echter Zehner mit Torgefahr ist, hat dem VfB Bühl schon in manchem Spiel in der Vergangenheit große Probleme bereitet. Warum es in dieser Saison noch nicht richtig rund  läuft, ist selbst den Verantwortlichen aus Altdorf ein Rätsel. In der Vorsaison landete man mit 34 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz und eigentlich war auch in diesem Jahr ein sicherer Platz im Mittelfeld das erste Saisonziel. Von der Besetzung des Kaders sollte das auch ohne Probleme möglich sein. Wenn der Knoten bei Karl, Haas, Mösch und Co. platzt, ist dem FSV Altdorf sicher einiges zuzutrauen.

Der VfB Bühl hat nach dem 3:1 Erfolg im Derby gegen den FV Ottersweier bei Rot-Weiß Elchesheim nachgelegt und erneut mit 3:1 gewonnen. Sehr erfreulich war, dass Torjäger Darwin Sabando endlich die beiden ersten Saisontore gelangen. Den dritten Treffer steuerte Youngster Jannik Steurer bei. Trainer Alexander Hassenstein war mit seinem Team zufrieden, zumal man einige Stammspieler ersetzen musste und die Bank mit Spielern aus dem Kader der Kreisliga A Mannschaft aufgefüllt wurde. Am Samstag müssen sich die Bühler auf einen Gegner einstellen, der viel Moral und Engagement, aber durchaus auch spielerische Qualität auf den Platz bringen wird. Hier heißt es zunächst dagegen halten und dann selbst ins Spiel zu kommen und Akzente zu setzen.

BB