VfB Bühl II im Derby gegen Achern

26. September 2019

VfB Bühl II : VfR Achern

Sonntag 15.00 Uhr (Kreisliga A)

Nach der deftigen 6:1 Niederlage der Bühler Zweiten in Weitenung steht mit dem VfR Achern erneut ein schwieriger Gegner auf dem Programm. Die Gäste aus der Hornisgrindestadt sind selbstbewusst mit dem klaren Ziel „Meisterschaft“ in die Spielzeit gestartet. Genährt wurde die Zielsetzung durch einen neuen Spielertrainer, Issiaka Savanne vom FC Scheibenhard, sowie fast einem Dutzend Neuzugängen, überwiegend von der anderen Rheinseite. Da die Akteure zum Teil Erfahrung aus höheren Spielklassen mitbringen, ist das bisherige Abschneiden des VfR Achern durchaus enttäuschend. Nach sechs Spielen stehen erst sieben Punkte auf der Habenseite, was lediglich zu Platz 10 reicht. Aber die Qualität im Acherner Kader ist unbestritten und mit Torjäger Fatih Akcan, Claudio Fusaro und Spielertrainer Issiaka Savanne stehen hervorragende Einzelspieler im Kader. Einer der besten seines Faches ist Torhüter Bastian Toucheman, der seinem Team nach einer roten Karte im letzten Spiel in Bühl fehlen wird.

Der VfB Bühl II zeigte am letzten Sonntag in Weitenung seine bisher schlechteste Saisonleistung. Man verschlief den Auftakt zu beiden Halbzeiten und lediglich Torhüter Eric Pech, der eine höhere Niederlage verhinderte, war hellwach. Gegen den VfR Achern müssen sich die Bühler in allen Mannschaftsteilen gewaltig steigern, wenn man zumindest einen Punkt in Bühl behalten will. Vor allem in der Abwehr muss man gegen die starke Acherner Offensive wacher und konzentrierter zu Werke gehen, als zuletzt in Weitenung. Da ist es gut, dass Kevin Gaiser wieder zur Verfügung steht, der der Innenverteidigung sicher mehr Stabilität verleihen wird.

BB