VfB Bühl in Zwetschgenfestform

12. September 2016

VfB Bühl : SV Oberkirch 4 : 1
(Landesliga) 

Lange Jahre galt der VfB Bühl am Zwetschgensfest als unschlagbar, aber im letzten Jahr bekam diese Nimbus durch die 1:4 Niederlage einen gewaltigen Kratzer. In diesem Jahr funktionierte der Zauber des Bühler Heimatfestes wieder. Die Bühler zeigten gegen den SV Oberkirch eine überzeugende Leistung und gewannen hoch verdient. . Trainer Jürgen Schnurr hatte Torjäger Isuf Avdimetaj trotz langer Urlaubsabwesenheit von Beginn an mit dabei und der Torjäger dankte das Vertrauen mit dem Treffer zum 1:0. Die geniale Vorarbeit hatte der starke Thorsten Kratzmann geleistet, der sich im Laufduell gegen Cem Calayir geschickt durchsetzte und dann auf Avdimetaj quer legte. Der Bühler Torjäger ließ mit einer kurzen Täuschung einen Gegenspieler ins Leere laufen und netzte dann zur Bühler Führung ein. Thorsten Kratzmann, der leicht angeschlagen ins Spiel gegangen war, war auch am zweiten Bühler Treffer beteiligt. Nach einem Steilpass aus dem Bühler Mittelfeld wollte Stefan Dierle per Grätsche klären, legte den Ball aber an seinem Torhüter vorbei in Richtung eigenes Tor, Spielertrainer Marko Kesch konnte den Ball zwar noch von der Linie kratzen, aber über Kratzmann landete das Spielgerät bei Yannik Sauer, der aus drei Metern keine Mühe hatte auf 2:0 zu erhöhen. Oberkirch versuchte dagegen zu halten und vor allem der starke Rico Tzouratzis hatte einige gute Aktionen, letztendlich stand die Bühler Abwehr aber sicher und ließ nichts anbrennen. Nach der Pause hatte zunächst wieder der Starke Thorsten Kratzmann eine gute Chance, verpasste aber nach tollem Solo den Abschluß. Nach einer Stunde hatte der SV Oberkirch durch den eingewechselten Andre Kobe die große Chance zum Anschlusstreffer. Mit einer Glanzparade lenkte Bühls Torhüter Adis Ferhatovic den Kobe-Schuss aus wenigen Metern noch an den Torpfosten. Der VfB Bühl wechselte jetzt und Trainer Jürgen Schnurr hatte dabei ein glückliches Händchen. Nach herrlichem Steilpass von Simon Maurath legte der gerade eingewechselte Nico Bohn auf den ebenfalls eingewechselten Berat Yucel quer, der mit einer ersten Ballberührung das 3:0 erzielte. Wenig später gelang Schnurr dieses Kunststück noch einmal. Danny Besirovic erzielte ebenfalls mit der ersten Ballberührung nach seiner Einwechslung das Bühler 4:0.

Allerdings konnte er recht wenig dafür, denn SVO Verteidiger Nicolas Panter hatte den Bühler Spieler aus kurzer Entfernung angeschossen. Spiel, Kurz vor Schluss erzielte Benjamin Gentner dann mit einem sehenswerten Heber aus 20 Metern den Oberkircher Ehrentreffer. An der guten Laune der Bühler änderte das wenig. Entsprechend fröhlich feierten die VfB’ler dann auch im Festzelt des Bühler Zwetschgenfestes.

1:0 (24. Avdimetaj, 2:0 (39.) Sauer, 3:0 (66.) Yucel, 4:0 (75.) Besirovic, 4:1 (80.) Gentner

Zuschauer 150

Schiedsrichter: Chris Schäper (Villingen)

BB