VfB Bühl klarer Außenseiter

7. August 2017

VfB Bühl : SV Linx

Mittwoch 17.45 Uhr (2. Runde Südbadischer Vereinspokal) 

In der zweiten Runde des Südbadischen Vereinspokals trifft der VfB Bühl am Samstag auf den Verbandsligisten SV Linx. Das ambitionierte Team aus dem Hanauerland geht als klarer Favorit in die Partie und alles andere als ein klarer Gästesieg wäre schon eine Überraschung. Trainer der Gäste ist Sascha Reiß, der vor drei Jahren beim VfB Bühl seine erste Station als Spielertrainer hatte und noch auf einige seiner früheren Mannschaftskameraden trifft. Im Vorjahr erreicht man in der Verbandsliga den 6. Tabellenplatz, mit dem man sicher nicht zufrieden war. Etwas mehr soll es in dieser Saison dann schon sein, auch wenn man aktuell den FC Denzlingen und den Freiburger FC noch etwas stärker als den SV Linx einschätzt. Der Kader ist jedenfalls so bestückt, dass man durchaus ganz vorne mitspielen kann. Zu den ohnehin schon hochkarätigen Stammkräften wie Torjäger Marc Rubio, Antreiber Andreas Merkel, Pierre Venturini oder Torhüter Norman Riedinger kommen zahlreiche überdurchschnittlich gute Neuzugänge, so dass es um die Stammplätze ein heftiges Gerangel geben wird. Wohl gesetzt ist Sascha Reiß‘ Wunschspieler Adrian Vollmer vom Offenburger FV. Vollmer soll die Mannschaft zusammen mit Alexander Merkel anführen und bringt laut Reiß die richtige Mentalität und unbändigen Ehrgeiz mit. In der Offensive ist der langjährige Torjäger Mark Rubio eigentlich gesetzt, aber mit Flügelstürmer Nico Klemm (1. SV Mörsch), Manuel Vollmer (OFV) oder dem jungen Nathan Recht (Nike Acadamy London) hat Rubio einige interessante Konkurrenten dazu bekommen. Der Konkurrenzkampf im Linxer Kader ist gerade zu Beginn der Saison groß, so dass sich die Bühler keine Hoffnung machen dürfen, dass der Gast die Begegnung nicht ernst nimmt oder nur mit „halber Kraft“ agieren wird.

Der VfB Bühl hat bisher eine gute Vorbereitung gespielt. Die Mannschaft zieht im Training gut mit und auch mit den bisher in den Testspielen gezeigten Leistungen ist Trainerrückkehrer Alexander Hassenstein zufrieden. Zusammen mit Torwarttrainer Detlef Flaam wird Hassenstein versuchen, gegen den spielstarken SV Linx die richtige Taktik zu finden. Dass dabei wohl mehr die Defensivarbeit als das Spiel nach vorne im Vordergrund stehen wird, ergibt sich angesichts der beeindruckenden Offensive der Gäste von alleine.

Dennoch wird man alles daran setzen, mit schnellem Umschaltspiel und direkt nach vorne getragenen Angriffen für Entlastung zu sorgen und selbst den ein oder anderen Nadelstich zu setzen. Vor einer Woche ist dies gegen den Kehler FV ganz gut gelungen, auch wenn die Grenzstädter in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel hatten, aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen konnten.

Egal, mit welcher Formation Alex Hassenstein am Mittwoch spielen wird, die Bühler brauchen schon einen absoluten Sahnetag, wenn man die gefährliche Gästeoffensive in Schach halten will. Der SV Linx ist sicher hoher Favorit, aber die Bühler haben nichts zu verlieren und wollen dem Gast das Leben so schwer wie möglich machen.

BB