VfB Bühl mit Remis in Schutterwald zufrieden 

5. September 2016

FV Schutterwald : VfB Bühl 0 : 0

(Landesliga) 

In einem guten Landesligaspiel holte der VfB Bühl beim Favoriten FV Schutterwald einen verdienten Punkt. Vor allem der konzentrierten Leistung in der Abwehr hatten es die Bühler zu verdanken, dass man erneut ohne Gegentor blieb. Auf dem ungewohnten Kunstrasen zeigten die ballsicheren Gastgeber das etwas durchdachtere Spiel, ohne sich aber gegen die gut organisierten Bühler Torchancen zu erspielen. Bühl zeigte im Spielaufbau einige Stockfehler, die es der Abwehr der Gastgeber leicht machten, den VfB Bühl vom eigenen Tor fern zu halten. So spielte sich die Begegnung in der ersten Hälfte weitgehend im Mittelfeld ab. Es dauerte eine halbe Stunde, ehe Thomas Dold nach Hereingabe von Kevin Kopf für etwas Gefahr vor dem Bühler Tor sorgte. Max Fischer blockte den Schuss von Dold aber rechtzeitig ab. Da aus dem Spiel heraus wenig Gefahr entwickelt wurde, setzte Schutterwald vor allem auf Standartsituationen und versuchte mit hohen Bällen auf die langen Simon Zehnle, Robin Leidinger und Frank Berger zum Erfolg zu kommen. Goran Dragojevic und Max Fischer hatten aber alles im Griff und weitgehend die Lufthoheit im Bühler Strafraum. Fast mit dem Halbzeitpfiff hatte der VfB Bühl durch einen gefährlich Flachschuss von Thorsten Kratzmann seine erste Chance, der Ball strich aber knapp am linken Torpfosten vorbei. Nach der Pause erhöhte der Gastgeber den Druck und vor allem der schnelle und dribbelstarke Kevin Kopf konnte sich einige Male gut in Szene setzen. Kopf bereitete auch die beste Schutterwalder Chance vor, der gut postierte Stephan Hemmler traf aber nach präziser Hereingabe freistehend den Ball nicht richtig. In den letzten 20 Minuten kam der VfB Bühl mit dem Untergrund immer besser zurecht und bestimmte jetzt das Spiel. Nach einer Büyükasik-Flanke konnte Torhüter Tobias Kornmeier den Ball nur nach vorne abklatschen, aber Bühls Kratzmann kam nicht ganz hinter den Ball und schob den Abpraller am Tor vorbei. Auch bei einem Freistoß von Michel Muscatello konnte Kornmeier, der wohl Probleme mit dem Flutlicht hatte, nur zur Ecke klären. Zehn Minuten vor Schluß hatte der eingewechselte Nico Bohn die Bühler Führung auf dem Fuß, verzog aber nach guten Alleingang ganz knapp. In den Schlussminuten wogte die Partie hin und her, wobei die Bühler die besseren Torchancen zu verzeichnen hatten. Vor allem zwei gefährlich Freistöße von Simon Maurath und Thorsten Kratzmann, jeweils von der Strafraumgrenze, konnten von Kornmeier gerade noch entschärft werden. Kurz vor Schluss kam Thorsten Kratzmann im Schutterwalder Strafraum zu Fall, aber der gute Schiedsrichter Robert Drews ließ wohl zu Recht weiter spielen.

Nach dem Schlusspfiff waren sich die beiden Trainer Jürgen Schnurr (VfB Bühl) und Bora Markovic (FV Schutterwald) einig, dass man zum einen ein gutes Spiel gesehen und zum anderen auch ein gerechtes Ergebnis erreicht hatte.

Für die Bühler geht es jetzt am Zwetschgenfestsamstag (17.00 Uhr) mit dem Spiel gegen den SV Oberkirch weiter.

BB