VfB Bühl schafft dringend benötigten Sieg

3. April 2016

VfB Bühl : FC Bötzingen 4 : 2

(Verbandsliga)

Nach vier Niederlagen in Folge und dem Abrutschen auf einen Abstiegsplatz, merkte man den Bühlern die Last des „Gewinnen-Müssens“ im Spiel gegen den Vorletzten deutlich an. Als dann die engagierten Gäste nach drei Minuten auch noch in Führung gingen, verkrampfte der VfB Bühl noch mehr, so dass das Spiel der Gastgeber zunächst von Fehlpässen und technischen Fehlern geprägt war. Bötzingen spielte von Beginn an munter drauf los und nach einem Fehlpass im Bühler Aufbauspiel landete der Ball bei Torjäger Florian Ries, der mit seinem Flachschuss nur den Pfosten traf. Bogdan Spataru reagierte schneller als die Bühler Abwehr und setzte den Abpraller aus sechs Metern zur frühen Gästeführung in die Maschen. Bötzingen spielte schnell und geradlinig nach vorne und bereitete der Bühler Abwehr mehr Arbeit als dieser lieb war. Trainer Jürgen Schnurr hatte umgestellt und brachte den lange vermissten Kapitän Max Fischer in der Innenverteidigung. Für den erkrankten Michel Muscattelo verteidigte Yohann Guerin hinten rechts.  Erst nach einer halben Stunde fanden die Bühler mehr Sicherheit. Nach einem energischen Flankenlauf vom starken Ali Büyükasik verpasste Isuf Avdimetaj dessen Querpass noch, wenig später aber nutzte er die Hereingabe von Yannick Sauer zum Ausgleich. In seiner typischen Art nahm der Bühler Torjäger den Ball kurz an, ließ seinen Gegenspieler ins Leere laufen und drückte das Leder dann über die Linie. Schon zwei Minuten später fast die Bühler Führung, aber Steven Knosp setzte das Leder erneut nach Sauer-Flanke knapp neben das Gästetor. Noch vor der Pause hatte Bötzingen zwei Großchancen zur erneuten Führung, aber Yohann Guerin und Max Fischer konnten bei Schüssen von Florian Ries den Ball noch vor der Linie abblocken. Erneut Ries, aus stark Abseits verdächtiger Position, wurde von Sezer Ergün gerade noch abgeblockt. Die Pausenansprache von Trainer Jürgen Schnurr musste gesessen haben, denn die Bühler kamen hellwach aus der Kabine. Nach Vorarbeit von Marc Albrecht, er war für den verletzten Branco Babic gekommen und Nico Bohn, erzielte Avdimetaj zunächst die Bühler Führung und erhöhte wenig später gar auf 3:1. Bühl hatte jetzt Chancen im Minutentakt, aber Avdimetaj, Sauer und Knosp scheiterten jeweils am guten Gästetorhüter Marco Preuß. Als Steven Knosp dann nach 65. Minuten auf 4:1 erhöhte, schien die Messe endgültig gelesen und nur die Höhe des Bühler Sieges fraglich. Durch den Treffer zum 2:4 für Bötzingen in der 75. Minute, Gianluca Bregler hatte nach langer Flanke per Kopf getroffen, kehrte bei den Gastgebern die Verunsicherung zurück.  Zum Glück für die Bühler nutzte Gästeangreifer Gilles Ekoto-Ekoto, klar im Abseits stehend, seine Chance nicht und lupfte den Ball über das Bühler Tor. So blieb es beim verdienten, aber hart erarbeiteten Bühler Sieg. Emotionaler Höhepunkt war die Einwechslung von Simon Maurath, der nach langer Verletzungspause (Riss der Achillessehne) erstmals für das Bühler Verbandsligateam zum Einsatz kam.

VfB Bühl: Ferhatovic, Ali Büyükasik, Babic (38. Albrecht), Fischer, Avdimetaj, Bohn (73. Maurath), Knosp (66. Alfarela),Guerin, Sauer, Lusch, Ergün

FC Bötzingen: Preuß, Demirci, Bacelic (54. Hajdaraj), Bregler, Dirani (70. Padilla Sanchez), Ries, Buderer, Osmanovic (66. Beskid), Spadaru, Amann, Ekoto-Ekoto

Tore: 0:1 (3.) Spataru, 1:1, 2:1, 3:1 (29., 48., 55.) Avdimetaj, 4:1 (65.) Knosp, 2:4 (75.) Bregler

Schiedsrichter Rini Iljazi (Wurmberg)

Zuschauer: 150

BB