VfB Bühl setzt seine Siegesserie fort

4. Oktober 2019

VfB Bühl : FV Würmersheim 1:0 (Landesliga)

Mit vier Siegen in Folge im Rücken begann der VfB Bühl die Begegnung selbstbewusst und voller Schwung. Der Gast wurde von Beginn an unter Druck gesetzt und schon nach zwei Minuten hatte Nico Bohn die Bühler Führung auf dem Fuß. Nach guter Vorarbeit von Yannik Sauer versprang Bohn der Ball aber zehn Meter vor dem Tor. Nach acht Minuten hatte Torhüter Bastian Brunner, der beste Gästespieler die erste von vielen Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Er parierte den Schrägschuss von Tillmann Schäfer aber ebenso souverän wie später noch einen Schuss von Darwin Sabando aus kurzer Entfernung, eine Volleyabnahme von Christoph Lusch und einen Kopfball von Yannick Sauer. Brunner bewahrte den FV Würmersheim vor einem frühen Rückstand. Würmersheim stand zwar tief und der VfB Bühl bestimmte klar das Spiel, aber dennoch sorgten die beweglichen Gästeangreifer Roberto Rilli und Yasin Tasli immer wieder mit schnellen Dribblings für Entlastung. Bei einem Freistoß von Daniel Kölmel aus 20 Metern durfte sich Bühls Torhüter Marcel Lang Mitte der ersten Hälfte erstmals präsentieren und parierte souverän. Die Bühler Führung nach einer halben Stunde war dann eher ein Zufallsprodukt. Darwin Sabando spekulierte bei einer Rückgabe auf den Torhüter goldrichtig, spritzte dazwischen und netzte zum 1:0 für Bühl ein. Wenig später fast das 2:0, als Sabando durch einen herrlichen Lupfer von Christoph Lusch freigespielt aus spitzem Winkel abzog, in der Mitte aber Timo Franzoni den Ball denkbar knapp verpasste. Der Nachschuss von Tillmann Schäfer landete am Außennetz. Auch in der zweiten Hälfte kam der VfB Bühl gut aus den Startlöchern. Nico Bohn setzte den Ball nach energischem Lauf knapp über das Gästetor und Sabando scheiterte mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel erneut an Torhüter Brunner. Gästetrainer Manuel Jung wechselte offensiv und die Neuen Yannick Wilken und Ruben Weßbecher fanden gut ins Spiel. Der VfB Bühl ließ in de Schlussviertelstunde nach und Würmersheim drängte auf den Ausgleich. Auch von der verdienten Ampelkarte gegen Daniel Lang nach wiederholtem Foulspiel ließ sich der Gast nicht aufhalten. Bei einem Schuss von Kölmel war Marcel Lang auf dem Posten, den Nachschuss von Roberto Rilli blockte der starke Max Fischer noch ab. Wenig später rettete Nico Bohn gegen den einschussbereiten Yannick Wilke. So blieb es trotz des starken Endspurts der Gäste bei einem verdienten Sieg der Gastgeber.

Ein Sonderlob verdiente sich der junge Schiedsrichter Nico Prehn (Willstätt), der das Spiel hervorragend leitete.

BB