VfB Bühl sichert sich den Klassenerhalt

15. Mai 2017

VfB Bühl : Spvgg Ottenau 4 : 2

Mit einem 4:2 Erfolg gegen den starken Aufsteiger aus Ottenau hat der VfB Bühl am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Landesliga gesichert. Jetzt kann man am letzten Spieltag unbeschwert zum Tabellenletzten und Absteiger Durmersheim fahren und den Schlussstrich unter eine schwierige Spielzeit setzen. Gegen Ottenau fanden die engagierten Bühler gut ins Spiel und schon nach fünf Minuten erzielte Yannik Sauer mit einem platzierten Flachschuss die Bühler Führung. Nur sieben Minuten später das 2:0. der schnelle Sauer, der ebenso wie auf der anderen Seite Steven Knosp ein starkes Spiel machte, ging rechts auf und davon. Bei seiner flachen Hereingabe reagierte Isuf Avdimetaj schneller als der etwas verschlafene Kevin Walter und schoss aus kurzer Entfernung ein. Bühl blieb dran und kurz darauf hatte Steven Knosp per Kopf nach einer präzisen Hereingabe von Arman Aydeniz eine weitere gute Chance. Aydeniz spielte dieses Mal nicht in der Abwehr sondern im Mittelfeld und die Umstellung tat ihm gut. Nach einer halben Stunde erzielten die Gäste, die bis dahin kaum zu sehen waren, den Anschlusstreffer. Bei einem langen Ball rutschte Max Fischer weg, so dass Sandro Cuttica auf der rechten Seite viel Platz hatte. Seine präzise Hereingabe versenkte Patrick Ebler per Kopf zum 2:1. Bühls Torhüter Johannes Schaufler hatte keine Abwehrchance. Nach einen sehenswerten Bühler Angriff, setzte Steven Knosp den Ball aus guter Schussposition knapp neben das Gästetor. Kurz vor der Pause hatten die Gäste durch Steffen Weiler eine gute Chance zum Ausgleich, der Gästekapitän setzte den Ball aber aus zehn Metern neben das Tor. Kurz nach der Halbzeitpause musste der VfB Bühl den nach einem Zusammenprall mit Weiler stark lädierten Torhüter Johannes Schaufler auswechseln. Für ihn kam der ebenfalls leicht angeschlagenen A-Jugendtorhüter Sven Bürgin aufs Feld. Nur wenig später narrte Weiler nach einem Doppelpass mit Andreas Schmieder die gesamte Bühler Abwehr und erzielte fast von der Torauslinie mit einer abgefälschten Hereingabe den 2:2 Ausgleich. Bühl zeigte sich aber wenig beeindruckt und fand schnell wieder ins Spiel zurück. Nach gut einer Stunde brachte Isuf Avdimetaj dann den VfB Bühl in seiner typischen Art in Führung. Mit dem Rücken zum Gästetor nahm er den Ball geschickt an und drehte sich mit dem Ball um seinen Gegenspieler und netzte ein. Es war der 57. Treffer im 201. Spiel des Angreifers, der den VfB Bühl in Richtung Bühlertal verlassen wird. Er war vor dem Spiel ebenso wie Goran Dragojevic (VfB Gaggenau) und der verletzte Manuel Seifried (SV Sinzheim) verabschiedet wurde. Als Yannik Sauer vom eingewechselten Roman Grimm an der Strafraumgrenze nur durch ein Foul zu stoppen war, entschied der sehr gute Schiedsrichter Julian Schmid (Fischerbach) zu Recht auf Strafstoß. Simon Maurath verwandelte sicher zum beruhigenden 4:2 für Bühl. In der Schlußphase verpasste der VfB Bühl dann bei guten Chancen von Nico Bohn, Yusuf Büyükasik und Yannik Sauer sogar noch einen höheren Sieg. Bei den wenigen Angriffen der Gäste war die Bühler Abehr um Max Fischer und den sicheren Sven Bürgin im Tor nicht mehr zu gefährden.

Tore: 1:0 (5.) Sauer, 2:0 (12.) Avdimetaj, 2:1 (29.) Weiler, 2:2 (55.) Weiler, 3:2 (62.) Avdimetaj, 4:2 (76.) Maurath FE

BB